Schlagwort-Archive: streik

regiobus-pm-werderanderhavel_de-foto-berndreiher

regiobus: Am Freitag „massive Fahrtausfälle“ wegen Streik

Werder (Havel), 30.01.2024 – Weil warngestreikt wird, dürfte Busfahren am Freitag wohl keine gute Idee sein. Die regiobus GmbH weist schonmal darauf hin, dass mit „massiven Fahrtausfällen“ zu rechnen sei. Lesen Sie mehr in der Pressemitteilung vom 30. Januar 2024.

Streik am 2. Februar 2024

Voraussichtlich massive Fahrausfälle auf regiobus-Linien

Im Zuge der aktuell laufenden Verhandlungen zum Tarifvertrag der Beschäftigten im kommunalen Nahverkehr ist ein Aufruf von ver.di zum Warnstreik erfolgt (Pressemitteilung von ver.di).

Damit wird auch die regiobus am Freitag, den 2. Februar 2024, ganztägig (heißt: voraussichtlich von Betriebsbeginn 3 Uhr bis Betriebsende 3 Uhr am Folgetag) bestreikt.

Auf allen Linien ist mit massiven Fahrtausfällen zu rechnen

Dies betrifft auch den Schülerverkehr. Ebenso werden voraussichtlich auch das mobile Kundenbüro und das
Kundencenter sowie das Infotelefon der regiobus bestreikt.

Noch ist unklar, ob gegebenenfalls auch unbeteiligte Fremdunternehmen/Subunternehmer am Einsatz gehindert werden.

https://www.regiobus-pm.de/news/artikel/streik-am-02022024/

Fährt, aber gut informieren: ODEG zu RE1 und GDL-Lokführerstreik

Werder (Havel), 23.01.2024 – Der auch die Blütenstadt anbindende RE1 wird von der ODEG betrieben, Mitarbeiter*innen der ODEG jedoch beteiligen sich nicht am aktuellen GDL-Lokführerstreik, heißt es seit Montag auf der Unternehmenswebsite.

Hintergrund: Laut Info auf der Presseseite der Bahn ruft die GDL erneut zum Streik von Mittwoch, 24. Januar, 2 Uhr bis Montag, 29. Januar, 18 Uhr.

Trotz dass ihre Züge rollen, ruft jedoch die aktuelle RE1-Betreiberin auf odeg.de für die nächsten Tage zu erhöhter Aufmerksamkeit in Sachen Fahrtenplanung: „Auch wenn die ODEG nicht direkt bestreikt wird, kann es zu Störungen und Unregelmäßigkeiten im Betriebsablauf auf allen Linien der ODEG kommen.“ Hintergrund hier sei, dass auch der gelb-weiße Mobilitätsversorger die Infrastruktur der DB InfraGO nutzt.

Empfohlen werde daher allen Fahrgästen, alternative Reisemöglichkeiten zu prüfen, da eine erhöhte Auslastung und Ausfälle wahrscheinlich seien. odeg.de: „Informieren Sie sich unbedingt vor Fahrtantritt über die Auskunftsmedien.“

https://www.odeg.de/streik-der-gdl