Schlagwort-Archive: Presseschau

Dicker Engel am Kirchfenster beklaut: Pressesch(l)au Werder KW24/24

Werder (Havel), 13.06.2024 – Pressesch(l)au Werder, das wöchentliche Linkfest der Netzmeldungen zum Thema Blütenstadt. KW24/24 unter anderem mit: Nachwahlworten, Abschiedsgrüßen nach der Wahl, Musik für Fenster, Fußball im Kino, der Einbruchsserie, dem nächsten 100-Jährigen einer Werderaner Feuerwehr und dem Zeitgeist-Phänomen, dass alle ihre Meinung sagen, aber keiner mehr dem anderen zuhören will.

Im Bild: Aushang Seniorentag, 25. Juni, der natürlich wieder über die Bühne geht mit dem unvermeidlichen Wettergott Atilla. Außerdem: Tanzmusik-DJ, Modenschau, Infostände und die legendär lecker bestückte Kuchenbar des Casa Reha Zernseehof. Zur Info zum Seniorentag auf werder-havel.de geht es hier.

Hinweis Datenschutz: Diese Linkliste führt teils zu ausländischen Diensten u.a. wie Facebook, youtube und Instagram. Durch Klick auf die Links akzeptieren Sie die AGB/ Datenschutzerklärungen aller verlinkten Quellen sowie unsere DatenschutzerklärungStreitschlichtungs-Regelung und die Cookie-Richtlinie der EU. Für die verlinkten Inhalte sind die jeweiligen Autor*innen verantwortlich.

Pressesch(l)au Werder KW24/24

„Zuppi ist raus und muss sich von der direkten Politikbühne verabschieden. Glückwunsch an alle, die es geschafft haben. Mein Plan ging nicht auf und nun kam die Ernüchterung. Danke an alle, die den Plan von ‚Ingo Krüger & Co.‘ unterstützten und auch mich in den letzten Jahren unterstützten und begleiteten“: Auszug aus Ingo Krügers Fazit nach der Kommunalwahl, bei der er eigentlich einen leichten Stimmenzuwachs einfuhr, aber nicht mehr als Einzelkandidat angetreten war; eingegangen per Mail an das Lokalblog werderanderhavel.de.

„Vor fünf Jahren hatten Sie meine Stimmen, weil ich die Idee toll fand, dass sich ‚jemand von uns‘ um die ‚kleinen Dinge‘ kümmert. Dann verkündeten Sie (nach der Wahl), dass Sie sich den SMG anschließen. Das fand ich enttäuschend. Ich wollte Ihnen dieses ehrliche Feedback geben, weil ich Ihre Arbeit gut fand. Nur hätten Sie Einzelkämpfer bleiben sollen. Vielleicht gibt es in fünf Jahren einen Neustart“: Abschiedsgrüße von einer Altwerderanerin an den scheidenden Ingo Krüger kamen in dieser Woche per Kommentar unter seinem Programmcheck Kommunalwahl bei werderanderhavel.de.

„Ich bin überwältigt von dem Vertrauen, das ihr mir bei den Wahlen entgegengebracht habt. Dank euch darf ich nun im Kreistag Potsdam Mittelmark, wieder in der Stadtverordnetenversammlung Werder und im Ortsbeirat Glindow tätig sein. Ich nehme diese Mandate mit größtem Ernst an und werde mich mit voller Kraft für unsere gemeinsamen Ziele einsetzen“: Insta-Post vom Montag nach der Kommunalwahl von Anika Lorentz.

„Wir danken allen Wählern“: Schrieb ebenfalls am Montag bei ebenfalls Insta die CDU.

SVV-Stimmen knapp verdoppelt, aber keine blaue Welle in Werder: „Vielen Dank für die Unterstützung und das Vertrauen“ lautet der lapidare Kommentar zum 17-prozentigen AfD-Kommunalwahlausgang von Marlon Deter.

Kommunalwahlen in Werder – AfD verdoppelt ihr Ergebnis, Grüne und Linke verlieren Sitze: Wahlen in Zahlen, aufbereitet von der MAZ.

„Es ist mühselig, Dinge zu ändern. Es ist einfacher, Probleme zu benennen. Nicht Probleme lösen zu müssen, davon leben die Populisten“: Sagte über den politischen Mitbewerber AfD in Brandenburg Ministerpräsident Dietmar Woidke am Donnerstagmorgen im Deutschlandfunk.

47,6 Prozent in Phöben, 26 in Petzow, 24,4 in Glindow, 7,5 in Kemnitz, 6,5 in der SVV: Danke auf ihre Weise sagten nach der Kommunalwahl die Freien Wähler Werder.

Kreistag Potsdam-Mittelmark – Gewinner und Verlierer der Kommunalwahl 2024: Hat herausgefiltert ebenfalls die MAZ.

Fußball EM 2024 – Public Kino-Viewing: Am Freitag, 14. Juni, 21 Uhr, Eröffnungsspiel Deutschland gegen Schottland im Scala. Bedeutet: Lichtstarker Beamer, fette Kommentatorensessel und ordentlich Stadionklangkulisse aus der amtlichen Kinosoundanlage für Fußball auf richtig großer Leinwand. Einlass ab 20 Uhr. Zum Ballfest werden gereicht: Fassbier, Pizza, Flammkuchen, Bockwurst, Nachos und Popcorn. Außerdem im Angebot: Die gewohnt große Getränkeauswahl. Gefunden im Scala-Newsletter.

Public Viewing in Potsdam-Mittelmark: In wenigen Tagen ist Anpfiff. Die Europameisterschaft 2024 beginnt. In Restaurants, Kneipen und sogar im Kino werden die Spiele live übertragen – ein Überblick der MAZ.

Klangvoll: Musiker*innen der Kreismusikschule spielen am 23. Juni für die Sanierung der Kirchenfenster in Phöben.

Sommerfest im Rahmen der Seniorenwoche: Am Mittwoch, 19. Juni, mit der Musikshow „Schlagersterne“, Ständen zum Stöbern, Sommerbowle und Leckerem vom Grill im AWO-Seniorenzentrum Wachtelwinkel.

Fabi, 25, Beamter aus Werder (Havel): Aus der Kandidatenvorstellung der aktuellen Staffel des RTL-Formates ex on the beach.

Einbruchsserie in Restaurants in Werder – Gastronom widerspricht Polizei: Seit Mitte Februar sei es zu zahlreichen Einbrüchen und Einbruchsversuchen in Restaurants, Cafés und das Scala-Kino gekommen (u.a. Herr Dang, Dicker Engel, Kaffeekontor). Es gebe Hinweise auf jeweils ein und denselben Töter. Gastronom Christian Heymer kritisiere die Polizei, sie handele zu wenig trotz Hinweisen, berichtet am 8. Juni die MAZ.

„Die sollen sich mal nicht in die Hose machen“: Weil nach dem wohl in kurzer Zeit vierten Einbruch ins Kino auch das Lokalblog werderanderhavel.de ein Foto aus der Scala-Überwachungskamera mit einem durch Mund-Nase-Tuch und Basecap fast komplett maskierten Einbrecher veröffentlichte, wabert nun eine emsige Debatte um dessen Persönlichkeitsrechte („Weil das Gesicht nicht verpixelt ist“) durch die Facebookgruppe Blütenstadt.

Lift kommt in zwei Monaten: Bericht über das neu gemachte Ärztehaus in Töplitz in der aktuellen Ausgabe von Werder Life.

Viel Luft in der Blauen Tonne – Die APM informiert: Effizientes Recycling beginnt zu Hause – mit der korrekten Entsorgung von Pappen und Kartonagen, heißt es seit 29. Mai aus dem Rathaus.

„Eine klingende Orgel für Maria Meeresstern“: Der Rotary-Club Werder habe beschlossen, den Erlös des Frühjahrskonzertes in Höhe von 2500 Euro dem Projekt „Klingende Orgel“ zugute kommen zu lassen, ist zu lesen in der Facebookgruppe Blütenstadt.

„Wir fanden den Abend wirklich großartig, da es eine Mischung aus gemütlichem Zusammensitzen und Informationsaustausch war“: Eindrücke von der Mitgliederversammlung des Freundeskreis Scala e.V. am 31. Mai gibt der Verein via Insta.

Abgründe Werderscher Debattierkultur: In schönster Ausprägung (natürlich unter Beteiligung der Dampfkommentierer Herr Sch. und Herr S.) derzeit wieder zu erleben unter dem Beitrag des Herrn P. zum Thema Plessower See („Auf Wahlplakaten steht, dass die SPD den Plessower See retten will. Da kommt die SPD zu spät, denn das hat Bürgermeisterin Saß schon getan.“) in der Facebookgruppe Potsdam, Mittelmark und Werder.

„Liebes Küchenteam, danke, dass Sie uns mit Ihrer Freundlichkeit und guten Laune jedes Essen versüßt haben“: Schöne Grüße an die Zentraleinheit des Inselparadies Petzow via Insta.

Lebensfreud und Liebesleid: Sommerkonzerte des Gemischten Chor Glindow am 30. Juni auf der Insel und am 7. Juli in Glindow, gefunden in der Facebookgruppe Blütenstadt.

Zum Tod von Klaus Töpfer: Hat sich geäußert Bürgermeisterin Manuela Saß am Dienstag auf der Rathausseite werder-havel.de.

Familien-Hoffest mit buntem Programm: Am 15. Juni ab 14 Uhr im Lendelhaus, lässt auf Insta wissen das Kaffeekontor.

100 Jahre Feuerwehr: Werden gefeiert mit Zauberer, Feuershow und Familienprogramm am 15. Juni in Töplitz.

Brückenfest 8. Juni: Bilder von der Sause hat mitgebracht für ihren Insta Anika Lorentz.

Abspann

„Natürlich hat auch diese Gesellschaft, oder ein Teil davon, nämlich der, der sich seit Jahren auf Twitter, x, Telegram und wo auch immer rumtreibt, den Diskurs verlernt. Keiner möchte sich mehr eine andere Meinung anhören“: Sagte Stefan Kobus, Chefredakteur der Super Illu, beim Podiumsgespräch „Journalismus im Superwahljahr“; gehört in der aktuellen Podcast-Ausgabe des Medienmagazins bei radio eins vom rbb.

In diesem Sinne: Schönes Wochenende, noch.

Pressesondersch(l)au (II): Newsticker Kommunalwahl, +update 8. Juni, 23.14 Uhr

Werder (Havel), 08.06.2024 – Am Sonntag wird gewählt. Hier bis zum 9. Juni ständig aktualisierte Sonderseite zum Endspurt des Kommunalwahlkampfes.

Hinweis Datenschutz: Diese Linkliste führt teils zu ausländischen Diensten u.a. wie Facebook, youtube und Instagram. Durch Klick auf die Links akzeptieren Sie die AGB/ Datenschutzerklärungen aller verlinkten Quellen sowie unsere DatenschutzerklärungStreitschlichtungs-Regelung und die Cookie-Richtlinie der EU. Für die verlinkten Inhalte sind die jeweiligen Autor*innen verantwortlich.

Pressesondersch(l)au +++ Newsticker +++ Kommunalwahl 2024

Sonnabend, 8. Juni, 23.14 Uhr

Letzte Meldung im Newsticker Kommunalwahl: Mit dem Abendläuten der Kirche Maria Meeresstern ist mittlerweile in Werder auch der 8. Juni ausgeklungen. Damit ist der Kommunalwahlkampf 2024 Geschichte und somit auch das Anliegen dieses Newstickers auf werderanderhavel.de. Am Sonntag wird gewählt und dafür bitte schonmal der feine Zwirn zurecht gelegt. Mit ersten Ergebnissen ist eventuell am Sonntagabend zu rechnen. Sobald sie da, wird das Lokalblog in einem gesonderten Beitrag davon berichten. Ab Montag ist werderanderhavel.de wieder im Normalbetrieb der täglichen Berichterstattung zum Thema Blütenstadt. Danke allen Leser*innen für das Interesse an diesem Newsticker-Experiment zur Kommunalwahl. Danke allen anderen für die Geduld.

Eine Bitte: Geht wählen und guckt genau hin, ob Kandidat*in Eurer Wahl zu jenen zählt, die sehr laut wissen, was die Anderen falsch machen, mit eigenen Lösungsansätzen aber geizen.

Sonnabend, 8. Juni, 22.44 Uhr

Europawahl 2024 – So hat der Landkreis Potsdam-Mittelmark 2019 gewählt: Übersicht über die Ergebnisse der Kommunalwahlen vor fünf Jahren, lustigerweise gefunden auf den Seiten der Süddeutschen Zeitung (SZ).

„Der Endspurt läuft mit unserem Gästen und Unterstützern Jan Redmann (MdL) und Dr. Saskia Ludwig hier bei Rewe und natürlich unsere Kandidaten in Töplitz“: Bilderfolge, allerdings mit Eindrücken vom Stand vor Edeka und aus Töplitz, der CDU.

„Niemand geht nicht wählen“: Schrieb Alleswisser Herr Sch. zum Thema „Wählen gehen“ am Sonnabend in die Facebookgruppe Politik in Potsdam, Mittelmark und Werder.

„Deine Stimme für ein weltoffenes Werder und ein demokratisches Europa!“: Wahlaufruf vom 8. Juni der Initiative Weltoffenes Werder auf Insta.

„Warum am Sonntag SPD Werder wählen?“: Erklärvideo des Ortsverbandes mit den Wahlkampfthemen Schule, Jugend, Obstanbau-Tradition und Plessower See vom 8. Juni ebenfalls auf Insta.

Sonnabend, 8. Juni, 15.50 Uhr

Brandenburg wählt Hunderte Kommunalvertretungen sowie EU-Abgeordnete: Vorbericht zum Wahltag mit Zahlen und Fakten zu EU- und Kommunalwahlen vom 7. Juni vom rbb.

Sonnabend, 8. Juni, 13.22 Uhr

„Ein Stück dümmer erscheint die Parole ‚Nur noch AfD‘. Protest? Notwehr? Dafür kenne ich leider fast alle Akteure und Kandidaten viel zu gut, um nicht zu wissen, dass man solche Kaliber nicht mal in die Nähe von Macht bringen sollte. Wer sich als komplett kompromissunfähig erweist, ist schlicht nicht politikfähig“: Schreibt zu seinen Gründen, warum er diesmal gar nicht wählen geht, der Werderaner Ex-AfDler Steffen Königer in einem längeren Meinungsstück beim Netz-Magazin kelle-aktuell.de.

Sonnabend, 8. Juni, 12.04 Uhr

„Im Newsblog zur Kommunalwahl in Potsdam-Mittelmark sind alle Informationen gebündelt“: Lustig ist derzeit der Wahlnewsticker der MAZ. Letzte Meldung am Sonnabendmittag war ein Eintrag vom Donnerstag, 23.08 Uhr. Thema: Scheinkandidaten erklären sich. Aber, bis Montag wird das sicher noch. Zum MAZ-Newsticker hier.

Sonnabend, 8. Juni, 9.31 Uhr

Wahl zum Kreistag am 9. Juni: Für die Ergebnisse der Kreistagswahl verweist das Landratsamt seit 7. Juni auf die Seite www.wahlergebnisse.brandenburg.de.

Sonnabend, 8. Juni, 9.03 Uhr

Timo Ritter, Gunter Schinke, Dr. Gabriele Janke, Christiane Fritzsche, Dr. Lutz Janke, Irina Günther, Gabriele Zimmer: Ebenfalls online eine Galerie mit ihren SVV- und Ortsbeiratskandidat*innen hat der Ortsverband Die Linke.

„Letzter Wahlkampfstand der SPD vor der Kommunalwahl“: Hatten aufgebaut die Sozialdemokraten am Freitag vorm Bäcker Lenz an Werders zentralem Verkehrsknotenpunkt Brandenburger/Eisenbahnstraße. Zentrales Thema sei gewesen die Verkehrswende Werder. Wichtig sei dabei, eine Gleichberechtigung im Straßenverkehr zu erreichen. Zum Insta-Post hier.

„Gestern waren wir auf unserem Plantagenplatz unterwegs“: Fast gegenüber wohl ebenfalls am Freitag einer der letzten Wahlkampstände der CDU. Heute mit Jan Redmann von 10 bis 12 beim Edeka und in Töplitz. Eingegangen ebenfalls über Insta.

Sonnabend, 8. Juni, 8.02 Uhr

Potsdam-Mittelmark – Zwölf Fragen zur Kreistagswahl: Hatte das Nachrichtenportal zauche365 scheinbar geschickt an alle demokratischen Parteien; lediglich Antworten von Freien Wählern, Piraten und SPD aber konnten die Kollegen hinterlegen hier.

Teilnahmewillen abgefragt, Fragen geschickt, telefonisch nachgehakt: Ausbleibende Parteienantworten auf Fragen zum Kommunalwahlprogramm waren in diesem Wahlkampf nicht nur eine Erfahrung von zauche365. Auch in Blütenstadt gab es eine Partei, die zusagte aber die Antworten schuldig blieb. Themen dabei waren unter anderem die Bismarckhöhe sowie die Zukunft Hartplatz und Thermenumfeld. Schade um die verpasste Chance, meint das Lokalblog werderanderhavel.de.

Freitag, 7. Juni, 21.23 Uhr

„Der Rufbus ist eine Art Sammeltaxi auf Abruf, aber zum ÖPNV-Tarif. Es geht bei gutem ÖPNV nicht nur um Fahrten für Schülerinnen und Berufspendlerinnen, sondern auch um beschwerdefreie Fortbewegung in der Freizeit. Dies hilft auch den Tourismus-Angeboten in den Ortsteilen sowie den dortigen Anbietern von Ferienunterkünften und trägt zur Entlastung des Straßenverkehrs in ganz Werder bei.“: Sagte Markus Altmann (B90/Grüne Werder) zum Thema „Besserer ÖPNV/Rufbusse“ im Programmcheck Kommunalwahl beim Lokalblog werderanderhavel.de.

Freitag, 7. Juni, 18.03 Uhr

„Alle waren sich einig, dass das Fahrradfahren in Werder sicherer und komfortabler werden muss und das ÖPNV-Angebot außerhalb der Schulzeiten ausgebaut werden sollte“: Fazit der Verkehrswende-Diskussion vom 30. Mai mit Vertreter*innen von acht Parteien anlässlich der Kommunalwahl im „Treffpunkt“ aus Sicht der veranstaltenden Initiative Verkehrswende Werder. Gefunden in deren Newsletter.

Freitag, 7. Juni, 15.21 Uhr

Heimatzeitungsthema Kommunalwahlkampf?: Pustekuchen. Bezahlte Wahlkampfwerbung von CDU (ganze Seite), SPD (viertel Seite) und Freien Wählern (viertel Seite) aber null Wahlkampfberichterstattung im Blatt hat in diesem Monat das Stadtportal wirsindwerder.de. Lediglich „Wir für Töplitz“ entschied sich, bei dort genauso null Wahlkampfberichterstattung, für Wahlkampfwerbung bei Werder Life.

Freitag, 7. Juni, 14.01 Uhr

„Petzow braucht dringend einen Spielplatz. Eine bessere Anbindung an den ÖPNV für den Weg zur Arbeit und um kulturelle Angebote besser nutzen zu können“: Sagt in seinem Kandidatenprofil Petzows Ortsversteher Gunter Schinke auf der Ortsverbandsseite von Die Linke.

Freitag, 7. Juni 2024, 13.07 Uhr

„Auf Wahlplakaten steht, dass die SPD in Werder den Plessower See retten will. Da kommt die SPD zu spät, denn das hat die Bürgermeisterin Manuela schon getan, weil sie gern auf fundierte Hinweise von Bürgern reagiert, die in gutem Ton mit ihr reden“: Mit der Initiative „RetteDeinenSee“ habe man überparteilich bleiben wollen, aber die SPD hätte ihren Wimpel dran gehängt, schreibt ein Karsten P. (der den selben Namen trägt, wie ein Stadtverordnetenkandidat der CDU) seit Freitag in der Facebookgruppe Politik in Potsdam, Mittelmark und Werder).

„Interessant, der See ist gerettet! Was hat die Bürgermeisterin denn dafür tun müssen?“: Kommentar von Frank N. zur überparteilichen schon erfolgten Plessower Seerettungsgeschichte des Karsten P. in der Facebookgruppe Politik in Potsdam, Mittelmark und Werder.

Freitag, 7. Juni, 8.01 Uhr

„Hast Du in letzter Zeit in Werder eine bezahlbare Wohnung gesucht?“: Videoerläuterung zum Kapitel vier „Bezahlbarer Wohnraum für alle“ des Wahlprogrammes B90/Grüne auf Insta.

„Erinnerungen an den Abi-Streich 2023 in Werder. Für viele Werderaner, denen noch eine wertebasierte Erziehung am Herzen, liegt ein Grund am nächsten Sonntag Christian Große zu wählen“: Steile Begründung für einen Wahlaufruf von Reinhard Jarka am Freitag in der Facebookgruppe Politik in Potsdam, Mittelmark und Werder.

„Europa- und Kommunalwahlen – Was Wähler jetzt noch wissen sollten“: Fragen und Antworten im Video von rbb24.de.

Donnerstag, 6. Juni, 21.58 Uhr

„Bürgermeister auf Stimmenfang – Die Schein-Kandidaten im Potsdamer Umland“: Seit Wochen gärendes Thema, jetzt auch mit einem Blick nach Werder unter die Lupe genommen von der MAZ.

Donnerstag, 6. Juni, 21.34 Uhr

Präsentation der Wahlergebnisse am 9. Juni: Links, unter denen schon am Sonntagabend die vorläufigen Wahlergebnisse zu finden sein werden, hat am Donnerstag bekannt gegeben die Stadtverwaltung auf werder-havel.de.

Donnerstag, 6. Juni, 15.57 Uhr

AfD hat nachplakatiert: Mit einem deutlich kleineren Plakatformat, das allerdings mit dem Spruch „Es reicht!“ auffällig oft unter den Wahlpakaten anderer Bewerber platziert worden ist. Eigene Vorschläge, wie „es“ besser gehen soll, haben die Blauen aber scheinbar nicht im Angebot. Ein Kommunalwahlprogramm war auch am Donnerstag auf den Ortsverbandsseiten nur von 2019 zu finden.

Donnerstag, 6. Juni 2024, 9.01 Uhr

„Öffnungszeiten der Kitas verlängern. Faire Mieten. Kultur unterstützen. Tradition des Baumblütenfestes erhalten. Die kleinen Gewerbetreibenden entlasten und fördern. Parkplätze in der Eisenbahnstraße erhalten bzw. Alternative schaffen. Sichere Radwege. Die Insel mindestens an Wochenenden für den Autoverkehr einschränken. Den Marktplatz auf der Insel zum Leben erwecken. Die Bismarckhöhe für Werder erhalten und den Biergarten für alle öffnen“: Sagte Scala-Leiter Gösta Oelstrom zu seinen Plänen und Vorhaben für die eventuelle Arbeit in der SVV am Mittwochabend im Programm-Check Kommunalwahl gegenüber dem Lokalblog werderanderhavel.de.

Wie Parteien, Gruppen und ein Einzelbewerber den Landkreis voranbringen wollen: Was die Parteien sich für die Arbeit im Landkreistag in die Programme geschrieben haben, hat für einen Programmcheck auf den Punkt gebracht die MAZ.

Mittwoch, 5. Juni, 22.48 Uhr

„Kommunalwahlen Potsdam-Mittelmark – Blick auf Wahlziele der Kandidaten ist zwingend“: Wahlprogramme seien nicht sonderlich populär, gerade im Kommunalwahlkampf aber lohne sich ein Blick auf die Ziele der Parteien, Wählergruppen und Einzel-Kandidaten, meint am 5. Juni in einem Kommentar Elke Kögler in der MAZ.

Mittwoch, 5. Juni, 22.29 Uhr

„Am kommenden Sonntag zählt es! Gehen Sie wählen und geben unseren Kandidaten die drei Stimmen!“: Insta-Post vom 5. Juni mit Kandidaten-Bildern und übersichtlichem Text der Werderaner CDU.

Mittwoch, 5. Juni, 22.04 Uhr

„Regiobus bietet innovative Rufbusse an, die als Teil des flexiblen öffentlichen Nahverkehrs in ländlichen Regionen dienen. Diese maßgeschneiderte Lösung gewährleistet eine bedarfsgerechte und kosteneffiziente Anbindung weniger frequentierter Gebiete wie Töplitz, Plessow und Petzow. Im Gegensatz zu traditionellen Linienbussen operieren Rufbusse nicht nach einem festen Fahrplan, sondern fahren nach vorheriger Anmeldung der Fahrgäste“: Sagt Anika Lorentz zum Unterpunkt ÖPNV des Kommunalwahlprogrammes im Programm-Check SPD auf werderanderhavel.de.

Mittwoch, 5. Juni, 9.53 Uhr

„Im Wohngebiet Havelauen wurden viele Plakate der Linken in der letzten Woche heruntergerissen. Nachdem wir die Plakate am Sonnabend wieder aufgehängt haben, waren sie am Sonntag erneut heruntergerissen“: Die politsche Kultur in im Land und auch in unserer Stadt nehme leider stark ab, stellt fest am 2. Juni die Werderaner Linke.

Mittwoch, 5. Juni, 7.18 Uhr

„Bringt Eure Briefwahlunterlagen zur Post“: Freundliche Videoerinnerung vom 5. Juni der Grünen.

„Die Kandidaten der Stadtmitgestalter stellen sich und ihre Programme vor“: Beim Bürgergespräch am Donnerstag, 6. Juni, um 19.30 Uhr im Scala Künstler-Café auf der Insel, melden über Insta die SMG.

„Die Wahlbehörde weist darauf hin, dass aufgrund von Zahl und Umfang der Stimmzettel am Wahlsonntag mit Verzögerungen in den 27 Wahllokalen in Werder zu rechnen ist“: Um sich die Stimmzettel in Ruhe anschauen zu können, werde die Briefwahl empfohlen, schreibt die Wahlbehörde von Blütenstadt am 21. Mai 2024 auf werder-havel.de.

320 Jahre Schützengilde zu Werder: Vortrag des Heimatvereines mit den Referenten Julian Falkenberg und Florian Piepenbring am 18. Juni ab 19 Uhr im Schützenhaus, gefunden im Insta des Gestalters des zugehörigen Plakates Wilfried Mix.

Dienstag, 4. Juni, 23.11 Uhr

„Die erste Wahlperiode war viel Lernprozess aber jetzt starten wir voll voll durch“: Sagt Marlon Deter, AfD-Spitzenkandidat im Wahlkreis, seit 18. Mai auf Insta.

Dienstag, 4. Juni, 21.39 Uhr

„Das Recht, wählen zu dürfen, ist von höchstem Wert in einer Demokratie, da es jeder Bürgerin und jedem Bürger die Chance gibt, aktiv an der Entwicklung unserer Kommunen und unserer Europäischen Union teilzuhaben“: Die Europa- und Kommunalwahlen seien unverzichtbare Säulen des demokratischen Rechtsstaates, die es ermöglichen, demokratische Werte zu stärken und die Zukunft unserer Gesellschaft mitzugestalten, sagt in seinem Wahlaufruf Landrat Marko Köhler auf der Website der Landkreisverwaltung Potsdam-Mittelmark.

„Neu ist die Gewalt gegen Menschen“: rbb-Bericht über Attacken auf Politiker im Wahlkampf. „Rohe Gewalt – sowohl gegen Sachen als auch gegen Menschen, die sich um ein politisches Amt bewerben“ sei kein Einzelfall mehr. Gefunden am Dienstag beim Abendmagazin Brandenburg aktuell.

Dienstag, 4. Juni, 20.01 Uhr

Zernseekapitän: Sucht für Einsätze vor allem am Wochenende auf ihrem Saunaschiff die Haveltherme.

„Die Glindower sind es, die Glindow zu etwas Besonderem machen. Aber auch Glindow verändert sich: der Verkehr nimmt zu, es fehlt an einem Bürgerzentrum. Herausforderungen, die wir im Ort lösen müssen“: Schrieb Steven Bahl, SPD-Kandidat für Ortsbeirat Glindow, am Dienstag auf Insta.

Dienstag, 4. Juni, 17.55 Uhr

Brückenfest mit Radcharakter: Pünktlich am Vorwahltag 8. Juni mit Imbiss, Getränken und Kultur von 13 bis 18 Uhr auf der Fahrradbrücke. Organisiert laut Angaben vom ADFC. Gefunden im Insta der scheinbar aufspielenden Band Windbroke.

Wir für Töplitz: Für die Vorstellung von Kandidaten und Wahlprogramm hat gebucht das Wahlbündnis eine ganze Seite in der aktuellen Ausgabe der Heimatzeitung werder-life.de.

Klima-Handbuch für Kommunen: Buchvorstellung am 13. Juni in der Klimawerkstatt.

Wie geht es weiter mit dem Rad- und Gehweg am Jahnufer Glindow?: Hat aufgeschrieben, samt O-Tönen von Oliver Ungerath und Anika Lorentz sowie aus dem Rathaus, die MAZ.

„Da dies ein denkwürdiger Anlass ist, ließ es sich auch nicht unsere Werderaner Bürgermeisterin nehmen, um ebenfalls zum Geburtstag zu gratulieren“: Glückwünsche zum 100. überbrachte Manuela Saß am Dienstag im AWO Seniorenzentrum Wachtelwinkel.

Zur Sonderpressesch(l)au Kommunalwahlkampf Endspurt (I)

„Habt ein Auge auf Eure Läden!“: Pressesch(l)au Werder KW24/22

Werder (Havel), 30.05.2024 – Pressesch(l)au Werder, die Wochenrevue der Netzmeldungen zum Thema Blütenstadt. KW24/22 unter anderem mit: dem Bad-Ausschuss, einem Kulturaushang, dem Ortsbeirat Petzow, Wetter aus Töplitz, Ruder*innenfest auf der Föhse, einem Kneipenbruch in Glindow, dem Feuerwehrfest Derwitz, dem AWO-Jubiläum und einer verschwundenen Café-Kasse auf der Insel.

Im Bild: Wahlplakat Die Linke in der Kellermannstraße. Hintergrund: Die Linke ist derzeit mit drei Stadtverordneten in der SVV vertreten. In Petzow stellt sie den Ortsvorsteher, in Phöben mit Timo Ritter den stellvertretenden. Vorschläge im Kommunalwahlprogramm unter anderem: Kein Verkauf der Bismarckhöhe (sondern Erstellung eines Nutzungskonzeptes), Gründung von Werderaner Stadtwerken (um erneuerbare Energien forcierter zu nutzen) sowie die Wiederherstellung der Freilichtbühne im Stadtpark als Veranstaltungsstätte und Treffpunkt. Zum Wahlprogramm geht hier.

Hinweis Datenschutz: Diese Linkliste führt teils zu ausländischen Diensten u.a. wie Facebook, youtube und Instagram. Durch Klick auf die Links akzeptieren Sie die AGB/ Datenschutzerklärungen aller verlinkten Quellen sowie unsere DatenschutzerklärungStreitschlichtungs-Regelung und die Cookie-Richtlinie der EU. Für die verlinkten Inhalte sind die jeweiligen Autor*innen verantwortlich.

Pressesch(l)au Werder KW24/22

„Ich möchte nicht debattieren, was wir diskutieren dürfen, sondern ich möchte Antworten auf Fragen“: Sagte Elmar Schlenke am Mittwoch im Bad-Ausschuss (souverän geleitet vom grünen FraVo Altmann), bei dem es eigentlich um die erfolgreiche Entwicklung der Therme (1.000.000 Besucher, Saunaschiff ab Herbst, scheinbar 675.000 Euro Gewerbesteuer, Erweiterung im Blick) und ihre Bedeutung für Blütenstadt (großer Arbeitgeber, großer Steuerzahler, Werders frühere große Betriebe nach der Wende verschwunden) ging, in seiner Funktion als Ausschussmitglied der Stadtmitgestalter.

Chill Out Good Vibration Sounds: „In den Monaten Juni bis August haben wir uns an jedem zweiten Sonntag unseren Resident-DJ in den Thermenbereich eingeladen“, meldet die Havel-Therme.

Schwimmabzeichentage: Am 16. Juni auch in der Haveltherme, weiß zauche365.de.

„Nach Frost im Havelland sind viele Obstbauern von Ernteausfällen betroffen. So auch Stefan Lindicke, dessen Kirschbaumblüten fast alle erfroren sind“: Videobeitrag „Massive Ernteausfälle bei Brandenburger Obstbauern“ bei rbb24.de.

„Wie gut kommt man mit dem Bus vom Dorf in die Stadt?“: Starkes Stück über den ÖPNV in Blütenstadt mit besonderem Blick auf die An-/Unbindung der Ortschaften seit 25. Mai in der MAZ.

B1 am Wochenende gesperrt: Wegen Brückenbauarbeiten an der A10 in Derwitz werde eine großräumige Umleitung ausgeschildert, heißt es von der Stadtverwaltung seit 28. Mai auf werder-havel.de.

ÖPNV-Anbindung, Seniorengrillen, Parkpflegekonzept: Alles Themen der Ortsbeiratssitzung Petzow im Februar 2024; nachzulesen im (wenn der Link bis dahin noch funktioniert) Protokoll im Allris.

Ratsinfo: Ansonsten gehen Sie direkt zum Allris und kurbeln sich in der Rubrik „Sitzungen“ in den Februar. Zur Startseite Allris hier.

„Die Reparatur der Dachkonstruktion wird sich leider hinziehen, sodass unsere beliebtesten Sitze auf der Empore leider nicht zur Verfügung stehen„: Lässt wissen Kino-Chef Gösta Oelstrom im aktuellen Scala-Newsletter.

China, Orgelmusik, Theaterfahrt, Landpartie: Das alles und noch viel mehr steht drin in der Juniausgabe des Kulturanzeigers Blütenblatt.

„Wir werden negative ökologische Auswirkungen des Bootstourismus verringern“: Aus dem Kapitel „Klima und Umweltschutz“ des Kommunalwahlprogrammes der SPD.

Weniger Strafanzeigen: Baumblütenfest in Werder wird friedlicher, berichtet (wenig überraschend) am 23. Mai der rbb.

„Leider wurden wir heute im Lendelhaus beraubt und unsere Kasse wurde gestohlen“: Meldung vom 27. Mai aus dem Kaffeekontor.

„Wenn wir den Täter beschrieben, war das rein sachlich und nicht ethnisch verurteilend“: Berechtigter Nachtrag des Kaffeekontors zu obiger Meldung ebenfalls in der Facebookgruppe Blütenstadt.

Kanu, SUP, segeln, Motorboot: „Mitmachen ist erwünscht“ beim Tag der offenen Tür am 15. Juni auf dem Gelände des MC Werder (Havel).

Merkwürdiger Restauranteinbruch in Glindow: „Am Sonntagmorgen stellte ein aufmerksamer Nachbar fest, dass sich soeben Personen gewaltsam Zutritt zu einem Lokal am Jahnufer verschafften und rief die Polizei.“ 2.000 Euro Schaden seien entstanden, meldet unter anderem dazu die Pressestelle der Polizei.

20 Jahre: Werden gefeiert unter anderem mit der Ehrenamtsagentur, dem singenden Polizisten, Kinderschminken, Hüpfburgen und Kulinarischem vom Küchenteam am 8. Juni im AWO Seniorenzentrum Am Schwalbenberg.

„Wir veröffentlichen in den kommen Tagen Fotos der Einbrecher“: Schreibt zur scheinbaren „Einbruchswelle“ bei gastronomischen Betrieben in Werder, bei der allein das Kino viermal betroffen gewesen sei, Scala-Leiter Gösta Oelstrom ebenfalls im dieswöchigen Newsletter.

Photovoltaik auf geeigneten und sinnvollen Dächern und Flächen: Vorschlag aus dem Kommunalwahlprogramm der Freien Wähler Werder; eingegangen via Insta.

Gute Stimmung am Bahnhof: Ebenfalls am belebten Haltepunkt hat in dieser Woche Wahlkampf gemacht die CDU.

Deutsche Meisterschaften im Rudern: Am Sonnabend und Sonntag auf der Regatta-Strecke, steht im städtischen Veranstaltungskalender auf werder-havel.de.

Jubiläum der Derwitzer Feuerwehr: Weil die Ortsfeuerwehr 95 Jahre alt wird, werde 1. Juni zum Fest unter anderem mit Band „Empire“, Jagdhornbläsern und Gulaschkanone vor dem Gerätehaus eingeladen, schreibt das Rathaus.

Mein Lieblingsort in Glindow: Zum Fotowettbewerb anlässlich des Kirsch- und Ziegelfestes lädt mit Einreichungsfrist 30. Juni via Insta der Heimatverein Glindow.

Wetter

Schützenverein Glindow: Beim 100-jährigen für sein Brandenburgwetter vorbeigeschaut hat am Sonnabend ein Reporterteam des rbb-Abendmagazines Brandenburg aktuell.

Eine Unwetterwarnung für Brandenburg treibt auch die um, die ein Boot ihr Eigen nennen: Zwar steht in der Videobeschreibung „Yachthafen Potsdam“, eigentlich aber sieht im Beitrag alles aus wie bei Ringels in Töplitz, was das rbb-Wetterteam gedreht hat für die Aussichten vom Montag des Abendmagazins Brandenburg aktuell.

Abspann

„Sie haben in jedes Mikro geredet, dass in Deutschland das Licht ausgehen würde, wenn wir die Atomkraft abschalten. Das ist nicht passiert.“: Faszinierende Bundestagsrede zur 50-jährigen Geschichte des deutschen Atomausstiegs mit ordentlich Häme in Richtung der bei diesem Thema lavierenden CDU des SPD-Bundestagsabgeordneten Robin Mesarosch, gefunden in der Facebookgruppe Politik in Potsdam, Mittelmark und Werder.

„Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen und schon gar nicht mit Brennstäben werfen“: Mesaroschs Fazit zur aktuellen Kritik der Christdemokraten am deutschen Atomausstieg im oben gefundenen Videobeitrag.

In diesem Sinne: Schönes Wochenende, noch.

„Halten Sie einfach mal den Mund!“: Pressesch(l)au Werder KW24/21

Werder (Havel), 23.05.2024 – Pressesch(l)au Werder, der Wochenblick in die Netzmeldungen zum Thema Blütenstadt. KW24/21 unter anderem mit: dem Obstbaumuseum, Kindertag, dem Felix Lobrecht auf dem Baumblütenfest, Schein-Kandidaturen, der Arztsituation und dem AfD-Paradox des Marcel Fratzscher, laut dem AfD-Wähler am meisten darunter leiden könnten, wenn die Partei Wahlen gewinnen würde.

Im Bild: Wahlplakat der FDP in der Damaschkestraße. Hintergrund: In der aktuellen SVV sind die Liberalen nicht vertreten. Waren 2023 aufgefallen mit einer Anfrage an das Bundesverkehrsministerium in Sachen Bahnhof. Hantieren allerdings mit fragwürdigen Sätzen, wie „Kein grundsätzliches Tempo 30 in Werder“, obwohl das nirgendwo geplant ist. Wäre eine Wahloption für Anhänger*innen des taktischen Wählens, die nicht grün, orange, schwarz oder rot, aber auch nicht blau wählen wollen. Allerdings gilt zu beachten, dass in der SVV die FDP auch einen sehr eigenen Ansatz für eines der letzten Filetstücke im Herzen Werders vertreten würde: „Wir wollen den Hartplatz zu einem Wohn-, Geschäfts- und Dienstleistungszentrum mit neuem Stadthafen entwickeln – mit Gastronomie, (halb-)unterirdischem Parken und Wasserzugang für alle Werderaner“, steht im Kommunalwahlprogramm.

Hinweis Datenschutz: Diese Linkliste führt teils zu ausländischen Diensten u.a. wie Facebook, youtube und Instagram. Durch Klick auf die Links akzeptieren Sie die AGB/ Datenschutzerklärungen aller verlinkten Quellen sowie unsere DatenschutzerklärungStreitschlichtungs-Regelung und die Cookie-Richtlinie der EU. Für die verlinkten Inhalte sind die jeweiligen Autor*innen verantwortlich.

Pressesch(l)au Werder KW24/21

„Jedem ans Bein pinkeln wollen, ist einfach eine Unart“: Sehr spezielle Diskussion unter Anja Spiegels simpler Frage „Gilt das Sonn- und Feiertagsverbot nicht für die LKW von Biowork?“ in der Facebookgruppe Blütenstadt.

Sperrung der Kemnitzer Autobahnbrücke am 27. und 28. Mai: Nötig wegen Restarbeiten, nachzulesen beim städtischen Infoportal werder-havel.de.

Asozialste Veranstaltung, die es gibt: Felix Lobrecht erzählt aus Jugendtagen und lästert über das Baumblütenfest vor 15 Jahren in Folge 263 seines Podcasts (Anmeldung kostet nix) „Gemischtes Hack“.

Kreativer Kindertag in Phöben: Am 1. Juni von 13 bis 18 Uhr in der Alten Schule, schreibt der Heimatverein in der Facebookgruppe Blütenstadt.

Bürgermeister als „Schein-Kandidaten“ – „Promifaktor“ bei der Kommunalwahl: Über die Sache mit den Bürgermeister*innen, die von Wahlplakaten lächeln, obwohl klar ist, dass sie den Sitz in der Stadtverordnetenversammlung gar nicht annehmen werden, weil sie dann von ihrem Bürgermeisteramt zurücktreten müssten, berichtet am 19. Mai das rbb-Abendmagazin Brandenburg aktuell.

Wählertäuschung oder probates Mittel – Bürgermeister gehen auf Stimmenfang: Ebenfalls mit dem Thema „Schein-Kandidaturen“ beschäftigt hat sich für einen Beitrag vom 5. Mai das Regionalblog zauche365.de.

„Fragt also Euren Kandidaten bevor ihr wählt, ob es ein Scheinkandidat ist und er oder sie mal wieder die Bürger von Werder austricksen will“: Vorschlag zum Thema von Kinochef und mittlerweile Stadtmitgestalter-Kommunalwahl-Kandidat Gösta Oelstrom in der Facebookgruppe Potsdam, Mittelmark und Werder.

Ein schöner Grund zum Feiern: Über das 20-Jährige des Gilde der Stadtführer Werder e.V. berichtet seit 21. Mai wirsindwerder.de.

Omas for future: Am 12. Juni Thema der Vortrags- und Gesprächsreihe „Leben und Umwelt“ im Treffpunkt Werder.

Havel-Therme kündigt Saunaschiff für 80 Personen an: Vom nur für ausgewählte Presseleute vorgesehenen Kaminabend am 19. April berichtet seit 22. Mai das Stadtportal wirsindwerder.de.

Pressesch(l)au, der Wochenblick in die Netzmeldungen zum Thema Blütenstadt.

Kunst oder Honig auf Knopfdruck: Über Selbstbedienungsautomaten in Mittelmark und Werder berichtet seit 20. Mai Heinrich Jakunin in der MAZ.

95 Jahre Feuerwehr, 25 Jahre Jugendfeuerwehr: Werden gefeiert am 25. Mai in Plötzin, schreibt Theresa Tauchert in der Facebookgruppe Blütenstadt.

Bürgerservice muss aus organisatorischen Gründen am 10. Juni geschlossen bleiben: Hinweis der Stadt auf der Rathausseite werder-havel.de.

Stellenausschreibung, Wassernetzrohrspülung, Kindertag: Neuigkeiten über dies und das stehen im neuen Amtsblatt.

Ein Obstbaumuseum für Werder: Wiederholte Forderung seit dem Pfingstsonntag (Museumstag) der SPD Werder via Insta.

„Hausgemachter Kuchen, selbstgemixte Limonaden aus frischem Obst oder Fruchtsaft aus Werder und hausgemachte Marmelade zum Frühstück“: Auf neue Leckereien auf der Karte des Scala Künstlercafé auf der Insel verweist Kinochef Oelstrom in seinem dieswöchigen Newsletter.

Bad-Ausschusssitzung: Am 29. Mai ab 18.30 Uhr mit Sachstandsbericht zum Betrieb und „Bedeutung der Therme für die Stadt (Bericht der Bürgermeisterin)“ weiß das Allris.

Glindow hat ein neues Feuerwehrauto: Mit dem Wunsch „Kommt immer gesund von Euren Einsätzen wieder!“ gratuliert zum LF20 via Insta Anika Lorentz.

„Viele Hausärzte, kein Hautarzt“: Wie Werder mit Arztpraxen versorgt ist, fragt seit 17. Mai die MAZ.

„Jung und Alt, Erfahrung und neue Ideen, aus Unternhmern und Angestellten, also eine tolle Mischung aus unserer Stadt“: CDU-Kandidaten im Überblick sind zu finden in der Facebookgruppe Politik in Potsdam, Mittelmark und Werder.

Lokale Wasserstrategie, Brauchwasser stärker nutzen, Wasser in der Landschaft halten: Video-Erläuterung zu Kapitel drei „Wasser – Werders größtes Gut bewahren“ des Wahlprogrammes der Grünen auf Insta.

DJ Joshi, Seifenblasenkunst, Ballontiere, Kinderschminken: Der 1. Juni naht und mit ihm der Kindertag. Gefeiert wird auf dem „Stadtplatz“ in den Havelauen, meldet das Rathaus auf werder-havel.de.

Berauscht mit dem E-Scooter unterwegs: Am Montag stellten Beamte in der Eisenbahnstraße einen E-Scooter ohne Versicherungskennzeichen fahrend fest. Beim 15-Jährigen Fahrer verlief ein Drogenvortest positiv, meldet die Polizei.

„Der perfekte Ort für regionale Musiker, um ihre Talente zu zeigen oder einfach musikbegeisterte Menschen zu treffen“: Egal ob Singer-Songwriter, Band, oder Solo-Künstler – jeder ist willkommen, heißt es in der Einladung zur neuen „Open Stage“ jeden Mittwoch ab 19 Uhr im Kaffeekontor im Ka(u)ffeehaus an der Eisenbahnstraße.

Abspann

„Die Wähler der AfD würden am meisten darunter leiden, wenn die Partei die Wahlen gewinnen würde“: Das AfD-Paradox, eine These des DIW-Präsidenten Marcel Fratzscher, beleuchtet seit Mittwoch ein Beitrag des rbb-Abendmagazins Brandenburg aktuell.

Schönes Wochenende, noch.

Es wird gebeten, von Spekulationen abzusehen: Pressesch(l)au Werder KW24/20

Werder (Havel), 16.05.2024 – Pressesch(l)au Werder, die Netzmeldungen der Woche zum Thema Blütenstadt. KW2024/20 unter anderem mit: Kino, einem pausierenden Banditen am Bahnhof, dem Grundgesetz, Wassermangel, Schnittblumen, Schrott für Fasching und Grünflächen, wahlweise ratzekahl oder ideologisch ökologisch.

Im Bild: Wahlplakat Freie Wähler Werder. Hintergrund: Die FWW haben derzeit laut Allris zwei Verordnete im Stadtparlament. Beide sind gleichzeitig Ortsvorsteher ihrer Ortsteile Glindow und Phöben. Mitten in der Wahlperiode gab es in Glindow einen Ortsvorsteher-Wechsel von Sigmar Wilhelm zu Fred Witschel. Im Plakatwahlkampf bauen die Freien Wähler auf das Motto „Zuversicht“, die Farbe orange und auch ein Wortspiel mit der Floskel „Grüne raus“. In von mir besuchten Ausschüssen durchaus kritisch aufgefallen, statt mit scharfem Schwert aber eher dem leichten Florett. Im Kommunalwahlprogramm fordern die FWW unter anderem Bürgerzentren für Glindow und Phöben als „Herzstück einer starken und lebendigen Gemeinschaft“. Zum Wahl-Programm geht hier.

Hinweis Datenschutz: Diese Linkliste führt teils zu ausländischen Diensten u.a. wie Facebook, youtube und Instagram. Durch Klick auf die Links akzeptieren Sie die AGB/ Datenschutzerklärungen aller verlinkten Quellen sowie unsere DatenschutzerklärungStreitschlichtungs-Regelung und die Cookie-Richtlinie der EU. Für die verlinkten Inhalte sind die jeweiligen Autor*innen verantwortlich.

Pressesch(l)au Werder KW2024/20

Klima-Initiative scheitert mit Bürgerbegehren Klimaschutz: 1000 Stimmen für ein kommunales Klimakonzept seien eingereicht worden, damit aber die nötige Zahl von 2200 verfehlt, berichtet am 15. Mai die MAZ.

Dank an die Stadtverordneten und für teils harte Diskussionen: SVV-Vorsitzende Annette Gottschalk und Bürgermeisterin Manuela Saß blickten nach Sigmar Wilhelms Eintrag ins Goldene Buch auf die Wahlperiode 2019 bis 24 zurück; gemeinsame Rede im Worlaut zu finden auf werder-havel.de.

Radfahrer mit Alkohol auf Eisenbahnstraße gestürzt: „In der Nacht zu Freitag (nach Himmelfahrt) stürzte ein Fahrradfahrer offenbar alleinbeteiligt und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Der Mann machte einen stark alkoholisierten Eindruck. Der 41-Jährige verweigerte einen Atemalkoholtest“, schreibt am 10. Mai die Polizei.

Guter Konsum: Einen eignen Laden eröffnet wohl demnächst der Biohof Phöben.

Wasserknappheit in Brandenburger Seen: Ein NaBu- Report zeige, dass neben der globalen Erwärmung auch der Wasserverbrauch in der Landwirtschaft, der Braunkohletagebau und der sinkende Grundwasserspiegel verantwortlich seien; sich angesichts dieses NaBu-Berichtes die Lage am Plessower See angesehen hat Reporterin Juliane Gunser vom Abendmagazin Brandenburg aktuell.

Das Leben ist zu kurz für einen mittelmäßigen Fernsehabend: Ab jetzt im alten Ka(u)ffeehaus jeden Mittwoch Open Stage, meldet via Facebook das Kaffeekontor.

Concert for scala: Freiluftbenefiz fürs Kino am 15. Juni mit Gegrilltem, Lagerfeuer und handgemachter Musik, vermerkt der Freundeskreis.

„Der Berliner Regisseurin Annekatrin Hendel ist es gelungen, tief in den ‚Maschinenraum‘ des 1. FC Union Berlins vorzudringen“: Der Film „Union, die besten aller Tage“ läuft am 21. Mai im Scala.

El bandito: Derzeit aus betrieblichen Gründen geschlossen, steht auf dem Aushang.

rbb Gartenzeit: War im Juni 2023 im Schnittblumengarten von Sonja und Jim; jetzt entdeckt in der ARD Mediathek.

Wahlhelfer*innen: Sucht weiter die Stadt für die Kommunalwahl am 9. Juni, auch über Insta.

Willkommen sind Sympathisanten und Sympathisantinnen sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger: Zur öffentlichen Mitgliederversammlung lädt am 21. Mai ins Bürgerzentrum Kemnitz Die Linke.

Schützenpark Glindow: 100 Jahre Schützenverein werden gefeiert mit Bogenschießen, Luftgewehr, Pfadfindereien und Tanz am 25. Mai, erzählt die Facebookgruppe Blütenstadt.

75 Jahre Grundgesetz: Auf Demo und Picknick anlässlich Grundis Geburtstag am 23. Mai auf dem Plantagenplatz verweisen via Insta Werders Grüne.

„Es fehlt der Stadt bis jetzt an einer sinnvollen, intelligenten und zukunftsfähigen Verkehrsplanung, die alle Verkehre gleichermaßen berücksichtigt“: Aus dem Kommunalwahlprogramm der Freien Wähler Werder.

Töplitz, 1. Juni: Schrott sammeln für den Karnevalsverein.

„Der Werderaner FC und die gesamte Fußballfamilie trauern um Hendrik G.“: Geschockt und tief bewegt gelte Anteilnahme in diesen schweren Stunden besonders seiner Familie, meldet am 11. Mai die Facebookgruppe Blütenstadt.

Bahnunfall: Zur Meldung der Polizei geht es hier.

Junger Mann an Bahnübergang getötet, RE1-Zug evakuiert: Meldet am 13. Mai die MAZ.

Werder in der Tagesschau: Fußgänger stirbt bei Unfall mit Regionalzug; Meldung vom 11. Mai.

Dritter Kemnitzer Lilienthal-Lauf: Am 26. Mai ab 13 Uhr im Rittmeister-Park, verkündet via Facebook der Kemnitzer Kultur- und Sportverein.

Wir streiten für bezahlbare Mieten: Eine Mietpreisbremse für Werder schrieben in ihr Kommunalwahlprogramm die Stadtmitgestalter.

„Ärgert Ihr Euch auch immer, wenn Grünflächen viel zu oft ratzekahl gemäht werden?“: Videoerläuterung zu Kapitel zwei (Naturschutz) des Kommunalwahlprogrammes der Grünen auf Insta.

„Unter dem Deckmantel der Ökologie wurden in der Vergangenheit die Pflege von Grünanlagen und die Zugänglichkeit zu Ufern eingeschränkt. Dies wollen wir ändern und treten für ein gepflegtes Stadtbild ein, auch wenn hierfür Wiesen gemäht, Uferzugänge freigeschnitten werden und Energiekosten in Kauf genommen werden müssen“: Auszug zum Thema „Grünflächen“ aus dem Kommunalwahlprogramm der Werderaner FDP.

Kurz und Knackig: Ihren Wahlkampfflyer für die Kommunalwahl haben auf Insta gepostet die Freien Wähler.

Baumblüte 2010: Weiteres Video von Herrn St. zur jüngeren Werderaner Geschichte in der Facebookgruppe Blütenstadt.

„Wir sehen es sehr kritisch, dass es lediglich sechs Parkplätze in der Nähe der Sparkasse vor der Kesselgrundstraße geben soll“: Auszug aus SVV-Rede von Fred Witschel vom 14. Dezember 2023 zum Ausbau der Eisenbahnstraße, in Gänze zu finden auf freie-waehler-werder.de.

Strandbad Werder, Badestellen Phöben und Insel, Grellebucht Petzow: „Die schönsten Badestellen in Kleinmachnow, Beelitz und Werder“ hat sich ausgeguckt Jens Steglich für die MAZ.

„Die drei schönsten Anwesen“: Sind derweil gesucht bis 14. Juni in Glindow.

Nächster Halt Wassersportfachgeschäft Krüger & Till: Seit 14. Mai zu sehen im Werbefernsehen der Messe Boot und Fun.

„Du schaffst es am 9. Juni nicht ins Wahllokal?“: Eine Bedienungsanleitung in Sachen Briefwahl hat für Insta gebaut die Stadtverordnete Anika Lorentz.

Ob blühende Stauden, robustes Gemüse oder duftende Sommerblumen, hier wird man fündig: Am 18. Mai ist von 12 bis 17 Uhr Petzower Pflanzenmarkt.

Abspann

„Parteien, die nach ihren Zielen oder nach dem Verhalten ihrer Anhänger darauf ausgehen, die freiheitliche demokratische Grundordnung zu beeinträchtigen oder zu beseitigen oder den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu gefährden, sind verfassungswidrig“: Seit 75 Jahren Absatz zwei des Artikel 21 im deutschen Grundgesetz.

„Über Tourismus freuen sich alle, machst Du viel Geld. Nach kurzer Zeit hast Du das aber nicht mehr im Griff. Wenn dann genau das passiert, dass die Menschen, die da gewohnt und gearbeitet haben, da nicht mehr wohnen können, dann ist das ein Problem“: Oliver Kalkofe über in Ferienunterkünfte umgewandelte Wohnungen, AirBnB und damit das auch in Werder anklopfende Thema Übertourismus in der aktuellen Ausgabe des Boomerboy-Podcasts „Kalk und Welk“ (ab 39’40“).

Batman und die Schnapsleiche im Gemüsering: Pressesch(l)au Werder KW24/19

Werder (Havel), 09.05.2024 – Pressesch(l)au Werder, die wöchentliche Netzparade der Elektro-Nachrichten zum Thema Blütenstadt. KW24/19 unter anderem mit: Weinkräutern, dem Strengfeld, Feuerwerk, einem dauerarbeitenden Gründer, ganz viel Blütenfest-Nachbearbeitung und dem dicken „Ja“ zum diesjährig gefundenen Fest-Konzeptkompromiss in einer Spontan-Umfrage der Facebookgruppe Blütenstadt.

Im Bild: Wahlplakat B90/Grüne in den Havelauen. Hintergrund: Werders Grüne bilden mit Claudia Fehrenberg seit 2019 eine Fraktion in der SVV. Derzeitige Verordnete: 5 (CDU: 12, SPD: 5). Aufgefallen in den letzten fünf Jahren unter anderem durch: Arbeit zur Zukunft der Bismarckhöhe, Antrag für Solarstrom von kommunalen Dächern und kritische Nachfragen zur Haveltherme. Hat richtig Biss bewiesen beim Vorgehen gegen fragwürdige Erweiterung Steganlage Marina Zernsee. Weitere Themen in dieser Legislatur waren u.a.: eventuelles städtisches Vorkaufsrecht für den Bahnhof, Baumschutzsatzung, Zukunft der Friedrichshöhe. Gern genommenes Gegenmittel: Ihr Lügen anzudichten, die sie gar nicht getätigt hat. Werkelt leise, aber beharrlich. Am 9. Juni ist Kommunalwahl.

Hinweis Datenschutz: Diese Linkliste führt teils zu ausländischen Diensten u.a. wie Facebook, youtube und Instagram. Durch Klick auf die Links akzeptieren Sie die AGB/ Datenschutzerklärungen aller verlinkten Quellen sowie unsere DatenschutzerklärungStreitschlichtungs-Regelung und die Cookie-Richtlinie der EU. Für die verlinkten Inhalte sind die jeweiligen Autor*innen verantwortlich.

Pressesch(l)au Werder KW24/19

Geschichte des Baumblütenfestes: „Das Baumblütenfest blickt auf eine lange Tradition zurück. Bereits 1879 kamen Besucher nach Werder. Damals brachte ein Sonderzug die Berliner ins Grüne. Auch in der DDR gab es das Fest, jedoch kleiner. Nach der Wende kamen die Massen.“ Video vom 4. Mai beim rbb-Abendmagazin Brandenburg aktuell.

Havel-Therme begrüßt 1-Millonsten Besucher: Betreiber Andreas Schauer sehe sein Konzept bestätigt, hat herausgefunden wirsindwerder.de.

Herrentag im Sanddorngarten: Zum Ausflug nach Petzow hat sich am Donnerstag aufgemacht ein Videoteam des rbb-Abendmagazins Brandenburg aktuell.

Wie gefällt Ihnen das Konzept?: Sehr ergiebige Umfrage zum Baumblütenfest in der Facebookgruppe Blütenstadt.

Resümee nach dem Volksfest – Schausteller kritisieren zu kurzen Rummel: „Die Baumblüte hat einen kleinen Knick bekommen“, heißt es in einer Bilanz der MAZ.

Karten spielen, Bowling, Ausflüge in den Spreewald: Bilder vom Besuch bei einer scheinbar sehr agilen Volkssolidarität Glindow hat in ihren Insta gepackt die SPD-Stadtverordnete Anika Lorentz.

Großer Festumzug beim Baumblütenfest: „Drei Tage lang wird in Werder ausgiebig das Blumenblütenfest mit großem Festumzug gefeiert“ heißt es in der Beschreibung eines einminütigen Videos vom Festumzug auf rbb24.de.

„Die Entwicklung der letzten Jahre hat gezeigt, dass Werder dringend eine eigene Baumschutzsatzung braucht“: Nur so könne verhindert werden, dass immer mehr Grün aus dem Stadtbild verschwindet, steht im Kommunalwahlprogramm der Stadtmitgestalter.

„Eine Baumschutzsatzung oder sonstige in die eigenverantwortliche Selbstverwirklichung von
Bewohnern zusätzlich eingreifende kommunale Regelungen soll es für Werder nicht geben“
: Aus dem Kommunalwahlprogramm der FDP Werder.

Vereinstag auf dem Baumblütenfest: Bilder hat in seinem Insta Werders erster Beigeordneter Christian Große.

Camping liegt weiter im Trend: Bericht, mit Aufhänger Campingplatz Riegelspitze, am 8. Mai im rbb-Abendmagazin Brandenburg aktuell.

Umzug auf dem Baumblütenfest: „Wie läuft es dieses Mal?“ fragte am 4. Mai das rbb-Abendmagazin Brandenburg aktuell.

„Vielen Dank für den tollen Baumblütenumzug“: Meldet mit Bildern auf Insta die AWO Wachtelwinkel.

„Am Montagvormittag stellten die Mitarbeiter eines Restaurants in Werder (Havel) einen Einbruch in die Geschäftsräume fest“: Unbekannte seien gewaltsam eingedrungen, ein Portemonnaie mit Geld fehle, Schaden 1.000 Euro, meldet am 7. Mai die Polizei.

„Beim Wein helfen Kräuter“: Gartentipps statt Baumblütenfest gab es in dieser Woche wieder im Insta-Kanal des Werderaner Hagebaumarkt.

Eintracht Glindow: War ebenfalls Teil des Blütenfestumzuges und berichtet via Insta.

Baumblütenfest 2024 in Werder: „Das sind die schönsten Bilder vom Festumzug“ heißt es in einem Beitrag mit Galerie in der MAZ.

Neuigkeiten Werder Frucht GmbH: „Gemüsering Stuttgart GmbH; Erwerb von jeweils 40 Prozent der Anteile der Werder Frucht GmbH, der Havelia GmbH und der Havelfrucht GmbH; Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens“ meldet finanznachrichten.de.

„Baumblütenfest beginnt in Werder“: Schlichter Aufsager in den Nachrichten vom 3. Mai des rbb-Abendmagazins Brandenburg aktuell.

Wahlbekanntmachung Europawahl, Bekanntmachungen Öffentlichkeitsbeteiligung Pflegeheim Strengfeld, Inkrafttreten B-Plan Bootslagerplatz Glindow: Rappelvoll ist das neue Amtsblatt.

„Die Stadt Werder gedenkt dem Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus am Denkmal auf dem Alten Friedhof“: Werders erster Beigeordneter Christian Große legte ein Blumengebinde nieder, meldet die Rathausseite werder-havel.de.

Feuerwerk Baumblütenfest-Sonnabend: Auch davon hat Werders erster Beigeordneter Christian Große Bilder auf Insta.

„Die Hexe vertauscht die Jahreszeiten“: Puppentheater, am 11. Mai um 14.30 Uhr im Heimatmuseum Glindow.

„Weniger Schnapsleichen“ – So lief das Baumblütenfest 2024 in Werder: „Volksfest und Höfe waren beliebt, der Rummel weniger. Das sagen Anwohner und Besucher zum diesjährigen Baumblütenfest“ hat notiert die MAZ.

„Arbeite 12 bis 14 Stunden am Tag“: Tim Kretschmer hat scheinbar vor vier Jahren die Firma Yachtcare in der Eisenbahnstraße gegründet und war am 8. Mai mit einem Porträt in der MAZ.

„Riesendank an das Team, das in den letzten Monaten hart gearbeitet hat. Viele, die sehr kritisch waren, haben anerkannt, was geleistet wurde“: Auszug aus dem Video-Fazit zum Baumblütenfest 2024 von Christian Große auf Insta.

Abspann

„Gewalt gegen Politiker zu zeigen, auch satirisch, entbehrt gerade jeglichen Taktgefühls. Politischer Diskurs sollte völlig ohne Gewalt stattfinden“: Kommentar der Potsdamer SPD-Frau Kathrin Jackel-Neusser unter einem Comic mit Ohrfeigen an CDU verteilendem Batman in der Facebookgruppe Politik in Potsdam, Mittelmark und Werder.

„Der Kompromiss ist das Wesen der Demokratie; er ist der Kern“: Klares Statement zur derzeit grassierenden Gereiztheit in (fast) allen Lagern von Oliver Welke in der aktuellen Ausgabe des radioeins-Podcasts „Kalk & Welk – Die fabelhaften Boomer-Boys“.

„Es ist so schön bunt hier auf Eurem Fest. Lasst uns aufpassen, dass das nicht alles braun wird“: Abschiedsworte des Sängers der Big Maggas beim Konzert auf dem Plantagenplatz am Abend des zweiten Baumblütenfest-Samstages.

In diesem Sinne: Schönes Wochenende, noch.

Im Walzerschritt durch Gärten des Grauens: Pressesch(l)au Werder KW24/18

Werder (Havel), 02.05.2024 – Pressesch(l)au Werder, die Wochenpost der Netzmeldungen zum Thema Blütenstadt. KW24/18 unter anderem mit: Schotter, Müllreduktion, dem Hochkettenflieger, dem Social-Media-Händchen einer Stadtverordneten, mehr Respekt für die APM, der Thalheim, Blütenfeststimmung und russischer Kunst aus Werder.

Im Bild: Großwahlbanner Ingo Krüger am Kreisverkehr an der Schranke. Hintergrund: Sein Markenzeichen eins ist „Zupp zupp“, warum auch immer. Ingo kennt alle, alle kennen Ingo. Markenzeichen zwei: klare Ansagen, trägt das Herz auf der Zunge. Seit 2019 in der SVV in Koop mit den Stadtmitgestaltern. Zuletzt besonders aufgefallen durch: Kritische Nachfragen Mieterhöhungen HGW. Hofft auf Wiederwahl als „Ingo Krüger & Co.“.

Hinweis Datenschutz: Diese Linkliste führt teils zu ausländischen Diensten u.a. wie Facebook, youtube und Instagram. Durch Klick auf die Links akzeptieren Sie die AGB/ Datenschutzerklärungen aller verlinkten Quellen sowie unsere DatenschutzerklärungStreitschlichtungs-Regelung und die Cookie-Richtlinie der EU. Für die verlinkten Inhalte sind die jeweiligen Autor*innen verantwortlich.

Pressesch(l)au Werder KW 24/18

Versiegelung erschwert die Grundwasserbildung: Unter dem Titel „Raus mit dem Schotter, rein mit den Blüten“ informiert über Schottergärten in Blütenstadt die Rathausseite werder-havel.de.

Protokolle ohne Öffentlichkeit: Eine einzige Niederschrift von 29 Ausschuss-, Ortsbeirats- und SVV-Sitzungen des bisherigen Jahres 2024 war am 30. April zu finden im Werderaner Ratsinformationssystem Allris.

Barbara Thalheim: Bisher im Scala mehrfach verschoben, nächster Termin: 12. Mai, meldet ebenfalls der Newsletter. Zur Scala-Thalheim-Konzertseite hier.

Riesenrad, Autoscooter, Hochkettenflieger: Über Einzelheiten des „Rummel beim Baumblütenfest“ berichtet im Beitrag „Diese Fahrgeschäfte gibt es und das kosten sie“ am 29. April die MAZ.

Baumblütenfest: Der Rummel ist eröffnet, meldet am Mittwoch die Festspielleitung über Insta.

„Andrang auf Rummel mit Riesenrad und Obstwein“: Berichtet mit Rückblick auf den Maifeiertag und einer 21-fachen Bilderfolge am Abend des 1. Mai die MAZ.

Werderaner InsTalent: Auch als aufstrebende Videokünstlerin zeigte sich in dieser Woche wieder einmal die scheinbar für Ortsbeirat, Kreistag und SVV antretende Anika Lorentz.

Kann Walzerschritt: Video vom Tanz des ersten Blütenstadtbeigeordneten Christian Große scheinbar mit der neuen Blütenkönigin auf dem Baumblütenball; gefunden auf Insta.

Igel sterben leise: „Bitte lasst Eure Mähroboter nicht nachts fahren. Er hat Schmerzen, das Auge ist weg und der Kiefer kaputt, sie suchen trotzdem Nahrung. Bitte denkt an unsere Wildtiere“, lautet ein Aufruf mit klarer Bildbotschaft in der Facebookgruppe Blütenstadt.

Baumblütenball: Nachbericht mit Ballgeflüster unter 26 Bildern hat abgeliefert Frau Mellert für die MAZ.

Guckst Du einfach Wahlprogramme: „Ich würde mir wünschen, dass die demokratischen Parteien für meine Heimatstadt darlegen, für welche Ideen und Projekte sie auf kommunaler Ebene stehen. Es wäre doch ganz nett, die Pläne der Parteien für Werder vor der Kommunalwahl vergleichen zu können“, schrieb Moderator Heiko Zander in dieser Woche in die Facebookgruppe Politik in Potsdam, Mittelmark und Werder.

Zu den Wahlprogrammen geht es auch gern noch einmal hier: Grün, SPD, Freie Wähler, CDU, Die Linke, Stadtmitgestalter.

Woran denkt Ihr als erstes bei den Kollegen von der Müllabfuhr? Stehen im Weg? Echt fleißig? Brauchen zu lange? Sind zu laut? Ganz schön früh auf Achse?: „Wir leeren Eure Mülltonnen, dafür brauchen wir Zeit und Platz“ lautet eine Antwort in dieser Woche zu all diesen Fragen im Insta-Kanal der APM.

„Wir sehen in der Müllreduktion ein großes Potenzial“: Was sie vom Baumblütenfest zukünftig erwarten, steht in Kapitel 15 des grünen Kommunalwahlprogrammes und ist zu sehen im Reel auf Insta.

Heimatzeitung: Pünktlich zum Monatsende erschien die neue Ausgabe von Werder Life.

Diebe holen reihenweise Eisentore vom Alten Friedhof: Nach dreistem Massendiebstahl sucht die Polizei jetzt Zeugen, hieß es, die Polizeimeldungen, zitierend, am Donnerstag in der MAZ. Zur Meldung im Polizeiticker geht es hier.

Phantastische Saitenklangwelten: Zaubert am 16. Mai in die Havel-Therme der Gitarrist und Komponist Pam Chimzee.

Scala 3x auf der Baumblüte: Mit Kinogarten, dem Künstlercafé auf der Insel und dem Getränkewagen auf dem Plantagenplatz, schreibt Scala-Chef Oelstrom im dieswöchigen Newsletter.

„Gestern gab es rege Diskussionen bei einem gut besuchten Stammtisch“: Ausbaufähiger Bildbericht vom Gesprächsabend der Stadtmitgestalter auf Insta.

Maifeiertag, Insellauf, offene Ateliers, Orgel-Meditation: Am Montag rumgekommen ist das neue Blütenblatt.

Radio Mieck: Zum 35-jährigen Bestehen einer mit guten Ideen dem Werkstattsterben trotzenden Firma in Werder gratuliert in ihrer monatlichen Jubiläumspressemitteilung die Handwerkskammer Potsdam.

Irina Fedorova: Vortrag über die Werderaner Künstlerin am 21. Mai im Schützenhaus; gefunden im Insta von Wilfried Mix.

Klangkirschen: Frauenchor aus Glindow am 12. Mai zum Muttertagskonzert in Petzow.

Gute Angebote auch für Senioren, Jugendliche und Familien: „Das Baumblütenfest muss ein Fest für alle sein“ ist ebenfalls ein Gedanke zum Kapitel 15 des grünen Kommunalwahlprogrammes, erläutert im Insta-Reel der Werderaner Grünen.

Bürgerservice: Am 4. Mai und 10. Juni geschlossen, nachzulesen auf der Rathausseite werder-havel.de.

„Weiterentwicklung des Hartplatzes für Attraktivierung Innenstadt und Verkehrsentlastung Insel“: Weiterer Punkt aus dem Kommunalwahlprogramm der Werderaner CDU.

Reparaturtreff: Am 4. Mai von 15 bis 18 Uhr in der Klimawerkstatt.

Hähnekrähen am 1. Mai: Von der „Tradition beim Baumblütenfest“ in Derwitz hat Bildeindrücke auf Insta gepostet Werders erster Beigeordneter Christian Große (CDU).

Popkantorey: Mitsingkonzert am 5. Mai beim Gottesdienst zum Baumblütenfest auf dem Marktplatz der Insel, weiß die Facebookgruppe Blütenstadt.

Wetter

Wie ist die Stimmung auf dem Baumblütenfest?: Für die Wetteraussichten vom 27. April hatte sich in Werder umgeschaut die Wetterreporterin des rbb-Abendmagazins Brandenburg aktuell.

Abspann

2,8 Pannen pro 1000 km statt 6,4: „Elektroautos haben weniger Pannen als Verbrenner“ meldet am 28. April die faz.net. Was sie nicht schreibt: 2,8 sind von 6,4 weniger als die Hälfte.

Albtraum für Deutschland: Wortschöpfung von Arbeitsminister Hubertus Heil, uraufgeführt auf einer Maikundgebung in Dresden, berichtet welt.de.

„Wir haben die Liebe jeden Tag neu gemacht“: Aus „Baggersee“ von Tristan Brusch.

In diesem Sinne: Schönes Wochenende, noch.

polizei werder havel werderanderhavel.de

Polizeimeldung: Radler stürzt am Panoramaweg vor Bus

Werder (Havel), 30.04.2024 – Meldung der Polizeidirektion West vom 29. April 2024. Quelle: polizei.brandenburg.de.

Fahrgäste gestürzt

Ort: Plötzin, Panoramaweg Zeit: Samstag, 27.04.2024, 15 Uhr

Bei einem Bremsmanöver sind am Samstagnachmittag in einem Bus mehrere Personen gestürzt und teilweise verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte der Bus gerade an einer Haltestelle anhalten, als unmittelbar vor dem Bus ein Mann hinfiel, der zuvor von seinem Rad abgestiegen war.

Der Busfahrer, der bereits nur in Schrittgeschwindigkeit fuhr, machte vorsorglich eine Gefahrenbremsung, wodurch mehrere Fahrgäste in dem Bus stürzten. Vier Personen wurden dabei leicht verletzt.

Eine 75-jährige Frau wurde vorsorglich in ein Krankenhaus zur weiteren Untersuchung gebracht. Der vor den Bus gestürzte Mann blieb unverletzt. Es entstand geringfügiger Sachschaden. Durch die Polizei wurde eine Unfallanzeige aufgenommen.

https://polizei.brandenburg.de/pressemeldung/fahrgaeste-gestuerzt/4767160

Wahlgesänge unterm Saunaschiff: Pressesch(l)au Werder KW24/17

Werder (Havel), 25.04.2024 – Pressesch(l)au Werder, die Netzschlager der Woche zum Thema Blütenstadt. Ausgabe KW24/17 unter anderem mit: der Therme, dem Blütenfrost, einem RE1-Ausraster bei Facebook, dem Fahrrad, Kommunalwahl, liberalen Träumereien vom Hartplatz, geplatzten Solardachträumen für Großneubauten und ganz viel BBF2024.

Im Bild: Großwahlbanner der CDU am Plantagenplatz. Hintergrund: Werders Christdemokraten bespielen seit 30 Jahren den Bürgermeistersessel der Blütenstadt. Um den Chefposten geht es bei der Kommunalwahl am 9. Juni nicht. Wohl aber darum, mit welcher Fraktionsstärke (derzeit 12) sie die Arbeit der deutlich selbstbewusster gewordenen Stadtverordnetenversammlung und ihren Ausschüssen in der nächsten Legislatur wird mitgestalten können.

Hinweis Datenschutz: Diese Linkliste führt teils zu ausländischen Diensten u.a. wie Facebook, youtube und Instagram. Durch Klick auf die Links akzeptieren Sie die AGB/ Datenschutzerklärungen aller verlinkten Quellen sowie unsere DatenschutzerklärungStreitschlichtungs-Regelung und die Cookie-Richtlinie der EU. Für die verlinkten Inhalte sind die jeweiligen Autor*innen verantwortlich.

Pressesch(l)au Werder KW24/17

Nach heftiger Diskussion um Solarpark in Derwitz: Werders Ortsteil soll Photovoltaik auf 14 Hektar bekommen, meldet am 23. April die MAZ.

Hatte eine Einladung: „Die Haveltherme ist eine Erfolgsgeschichte! Gestern lud die Geschäftsführung um Herrn Schauer zur Vorstellung der Entwicklung! Beeindruckende Zahlen! Danke Schauer & Co.“, postete mit Bildern von der Zahlenpräsentation in die Facebookgruppe Politik in Potsdam, Mittelmark und Werder am 20. April Werders erster Beigeordneter Christian Große.

„Wie wäre es mal mit Bilanzen und Gewinn-/ Verlustrechnungen? Was ich da sehe, ist nur der Plan, noch mehr Geld der Bürger zu verblasen“: Kommentar von Mic Ha unter Großes Beitrag in der Facebookgruppe Politik in Potsdam, Mittelmark und Werder.

Platz für 80 Gäste – Die Therme in Werder (Havel) bekommt ein Saunaboot: Berichtet mit Bild vom Schiff seit 21. April PNN/Tagesspiegel.

Todesopfer beim Baumblütenfest 1992: „Peter Konrad (31) wurde am 25. April 1992 in Werder brutal zusammengeschlagen und zu Tode getreten. 
Nur ein Tatverdächtiger wird festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Er wird lediglich wegen Körperverletzung mit Todesfolge zu vier Jahren Haft verurteilt“, berichtet Weltoffenes Werder am 25. April via Insta.

„Havel-Therme Werder bereits zu klein – Neues Saunaboot erweitert Angebot“: Drei Jahre nach der Eröffnung schreibe die Havel-Therme in Werder bereits Gewinne; Bericht über die aktuelle Situation, ebenfalls mit Infos über das neue Saunaschiff, am 21. April in der MAZ.

Gemeinschaftsstege vor Einzelstegen: Forderung (mit Blick auf den Saunasteg?) aus dem Kommunalwahlprogramm des Werderaner Ortsverbandes Die Linke.

Termine 2024: 2. Juni DRV Masters Championat in Werder, 18. August Kunsthandwerkermarkt, 1. September „Boot & Fun Inwater“, 1. Dezember Weihnachtsmarkt; gefunden im Insta-Post zu den Ergebnissen der jüngsten SVV der SPD Werder.

Haushalt in Werder steht – Millionen-Defizit und Ausgaben für Schulen, Kritik an 695.000 Euro für die Therme: Meldet am 19. April Frau Jensen in der MAZ.

„Baumblütenfest – Programm auf der Bismarckhöhe“: Hat auf Facebook gepackt Mitorganisator Christian Jüttner.

Beschlossen in der letzten Stadtverordnetenversammlung: Solarpark Derwitz, Informationsveranstaltung Verkehrskonzept Brandenburger Str./ Potsdamer Straße, Prüfung vorgezogener Baumbepflanzungen Hoher Weg; ebenfalls entdeckt im SVV-Insta-Beitrag der SPD.

Liberale Träume für SVV-Einzug: „Wir wollen den Hartplatz zu einem Wohn-, Geschäfts- und Dienstleistungszentrum mit neuem Stadthafen entwickeln, mit Gastronomie, (halb-)unterirdischem Parken und Wasserzugang für alle Werderaner.“ Gefunden im Kommunalwahlprogramm 2024 der Werderaner FDP.

„Baumblütenfest Werder 2024 – Was ist neu in diesem Jahr?“: Offene Höfe und Gärten, Rummel, Volksfest, vier Musikbühnen. Es gebe vieles Neues auf dem Baumblütenfest in Werder in diesem Jahr, schrieben Rüssau und Jensen am 19. April und gaben damit einen Überblick über die Ausblicke in der MAZ.

Back to black: „Es geht um die unbeugsame Liebe einer jungen, extrem talentierten Sängerin und Songwriterin zur Musik und auch um die Liebe ihres Lebens“ heißt es über den neuen Amy-Winehouse-Film bei Eine Stunde Film von dlf nova.

Back to black: Läuft in dieser Kinowoche täglich im Scala.

Kommunalwahl und Jugend: „Gewählt werden darf ab 16 Jahren“ lautet ein berechtigter, weil selten zu findender, Hinweis auf der Website des Kommunalwahlprogrammes der SPD.

Sicheres Radfahren in Werder: „Auf Beschluss der Stadtverordneten wurde ein Verkehrsplanungsbüro beauftragt, sichereres Radfahren und die Entlastung des Gesamtverkehrs in der Innenstadt zu untersuchen“, meldet seit 24. April die Rathausseite werder-havel.de.

„Die Gründung von Stadtwerken vorbereiten, um erneuerbare Energien forcierter zu nutzen und neue Wege für eine nachhaltige örtliche Energieversorgung zu erschließen“: Aus dem Kommunalwahlprogramm des Werderaner Ortsverbandes von Die Linke.

Baumblütenfest 2009: Beim Kramen in seinen Archiven hat Herr St. ein historisches Video gefunden und es am Mittwoch platziert in der Facebookgruppe Blütenstadt.

Abgelehnt in der letzten SVV: Solardachpflicht größere Neubauten, Sanierungsfahrplan kommunale Schulen, kostenfreies Mittagessen Kitas und Horte, Überprüfung angekündigter Mieterhöhung HGW; siehe SPD-Insta.

„Unsere Region bietet zahlreiche Möglichkeiten, regenerative Energie selbst zu erzeugen“: Photovoltaikanlagen auf allen öffentlichen und gewerblich genutzten Dächern seien ein wichtiger Anfang, schreiben in ihrem Kommunalwahlprogramm die Werderaner Grünen.

Neue Baumblütenkönigin in Werder: Erzählt in Bild und Ton in seinen Nachrichten vom 19. April das rbb-Abendmagazin Brandenburg aktuell.

PopUp-Hochzeiten@BBF: Spontan vor den Traualtar – auf dem Baumblütenfest in Werder wird das auch in diesem Jahr möglich sein, weiß uns seit 25. April zu erinnern Frau Rüssau in der MAZ.

Kidical Mass in Werder und Potsdam: Kinder und Jugendliche wollen für sicherere Radwege protestieren, informiert am 23. April Frau Jensen in der MAZ.

Kommunalwahl 9. Juni: Übersicht alle Werderaner Wahllokale auf der Rathausseite werder-havel.de.

„Die Stadtbibliothek bleibt am Samstag, 4. Mai, und am Freitag, 10. Mai, geschlossen“: Lässt wissen das Rathausinfoportal werder-havel.de.

Landwirt, Rentner, Cafébetreiber, Musiker, Polizist, Fachwirt Golfplatzpflege: Alle Kandidaten für die Kommunalwahl sind ebenfalls zu finden auf werder-havel.de.

Wetter

Frost im April ist eine Gefahr für die Obsternte: Weiß zu berichten der rasende Werderaner Wetterreporter Attila am 19. April in der Wettervorhersage des rbb-Abendmagazines Brandenburg aktuell.

Haben die Frostnächte der letzten Tage dem Obst in Brandenburg geschadet?: Ebenfalls Wetterreporter Attila war vier Tage später in Plötzin, um sich Eindrücke zu verschaffen für die Wettervorschau vom 23. April des rbb-Abendmagazins Brandenburg aktuell.

„Es gibt wirklich schönere Anlässe für Besuch, aber dafür kann der Besuch ja nix. Heute Abend seht und hört Ihr während des rbb-Wetters ein erstes Fazit nach den vergangenen kalten Nächten“: Schreibt zum Fernsehbesuch auf Insta der Obsthof Lindicke. „Es ist wirklich schlimm. Bei uns sind alle Mirabellen braun“ heißt es drunter bestätigend von schlicht und schön.

„Kälteeinbruch im April – Schäden beim Obstanbau liegen zwischen 80 und 100 Prozent“: Thomas Bröcker, Vorsitzender der Fachgruppe Obstbau beim Gartenbauverband Berlin/Brandenburg, am Mittwoch auf radio eins.

Abspann

„Was kommt als Nächstes? Wurfzeltausgabe auf den Bahnhöfen, damit ihr eure Passagiere auf dem Bahnhof übernachten lassen könnt?“: Auszug aus einem längeren, in seiner Gänze nicht ganz stubenreinen, Kommentar zur aktuellen Situation des RE1 von Nutzer Flo Ryan in der Facebookgruppe Blütenstadt.

„Mähroboter dürfen in Nuthetal nachts nicht mehr fahren“: Eine Maßnahme zum Igelschutz, da Begegnungen mit den Maschinen für die Tiere meist tödlich seien, meldet das Westbrandenburg-Portal des rbb.

„Vor kurzem ist in der Eisenbahnstraße ein 11-jähriger beim Überqueren der Straße von einem PKW schwer verletzt worden. Wir kennen nicht die Details, was wir aber wissen: der Anhalteweg eines PKW mit 50 km/h beträgt ganze 28 Meter, bei 30 km/h sind es nur noch 13.“: Aus dem am Donnerstag rumgeschickten aktuellen Newsletter der Verkehrswende Werder.

In diesem Sinne: Schönes Wochenende, noch.

werder havel stadtmitgestalter wahlbanner pressesch(l)au

Roboter säuft im Wahl-Container: Pressesch(l)au Werder KW24/16

Werder (Havel), 18.04.2024 – Pressesch(l)au Werder, das wöchentliche Sammeltaxi der Netznachrichten zum Thema Blütenstadt. Ausgabe KW24/16 unter anderem mit: Schwani, Storchi und Co., Kommunalwahl, Katzen im Hagebau, dem Wahlkampfthema Tunnel, Schule gegen legale Volksdroge Alkohol und natürlich viel Baumblütenfest.

Im Bild: SMG-Großbanner Eisenbahnstraße. Hintergrund: Die Stadtmitgestalter sind vor fünf Jahren mit Elan ins Stadtparlament eingezogen. Immer wieder informativ war eine Zeit lang der Live-Ticker aus den Sitzungen. Ebenfalls in ihren Reihen: Tausendsassa Ingo Krüger. Einschnitt war der Wechsel des Lokalpolitik-Talentes Anika Lorentz zur SPD Anfang 2023. Wie die bisherige SMG-Arbeit von den Wähler*innen goutiert wird und wieviele Stadtmitgestalter das nächste Stadtparlament mitgestalten werden, wird sich zeigen bei der Kommunalwahl am 9. Juni. Dafür bei SMG mit am Start: Scala-Chef Gösta Oelstrom.

Hinweis Datenschutz: Diese Linkliste führt teils zu ausländischen Diensten u.a. wie Facebook, youtube und Instagram. Durch Klick auf die Links akzeptieren Sie die AGB/ Datenschutzerklärungen aller verlinkten Quellen sowie unsere DatenschutzerklärungStreitschlichtungs-Regelung und die Cookie-Richtlinie der EU. Für die verlinkten Inhalte sind die jeweiligen Autor*innen verantwortlich.

Pressesch(l)au Werder KW24/16

„In der Stadtrandsiedlung gibt es insgesamt zwölf Wohnungen. Die Wohnung, welche durch die Stadt Werder (Havel) als Notunterkunft übergangsweise für Obdachlose genutzt wird, wird derzeit instandgesetzt.“: Aus der Antwort der HGW vom 17. April auf Anfrage der Stadtmitgestalter/Ingo Krüger (siehe Antwortschreiben HGW unten).

Aussaatautomat: Video von einem Roboter, der Pastinake und Möhren sät, hat auf Insta der Biohof Werder.

Container-Bau statt Anbau spart acht Millionen Euro: Mit der angedachten Raumerweiterungs-Alternative für die Hagemeister-Schule und Fragen zu den Haushaltsgesprächen hat sich beschäftigt Frau Kögler für einen Beitrag vom 15. April in der MAZ.

Richtigstellung: Obiger Beitrag führte zu Anmerkungen (Kein Sanierungsstau, nicht 10 sondern 17 Mio. Euro, kein Anbau, sondern separater Erweiterungsbau) der Stadtverwaltung, die sie ihrerseits veröffentlicht hat am 18. April auf der Rathausseite werder-havel.de.

Baumblütenfest: Heiße Phase beginnt, ist auch anzusehen dem sich warmlaufenden BBF-Insta-Kanal.

Total genial: Der neue Social-Media-Betreuer, den die APM vor Monaten suchte, und mit der/dem sie voll ins Schwarze getroffen hat; hier in Sachen APM-Kundenportal auf Insta.

Passanten bewerfen brütenden Schwan mit Bierflaschen: Bericht vom Aufstellen eines Bauzaunes zum Schutz und mit Hintergründen am 17. April in der MAZ.

„Verbindliche finanzielle Unterstützung der Sport,- Kultur- und Geschichtsvereine, des Theaters Comédie Soleil und des Scala Kino durch Verankerung im Haushalt“: Aus dem Unterpunkt „Kultur“ des Kommunalwahlprogrammes von Die Linke.

„Will aber“: Richtig gut abgeliefert in seinem Insta-Kanal hat diese Woche ebenfalls wieder der Hagebaumarkt.

„Beeinflusst Alkohol Deine Freundschaften?“: Ein Alkoholpräventionsprojekt hat veranstaltet in der Schule am Plesower See die Mobile Jugendarbeit Werder.

„Erlebe einen Lost Place von Werder (Havel) hautnah und lausche den Geschichten, die sich um die kleinste Höhengaststätte ranken“: Gerlachshöhe, 20. April, „Draußen nur Kännchen“, steht im städtischen Veranstaltungskalender.

Kommunalwahl – alle Parteien, alle Kandidaten: Hat der städtische Wahlleiter veröffentlicht im jetzt erschienenen neuen Amtsblatt.

„Wir möchten, dass der Erhalt von Natur, Landschaft und attraktiven öffentlichen Uferzonen Vorrang hat vor Privatinteressen.“: Angesichts anhaltender Betonisierung der Blütenstadt nicht ganz von der Hand zu weisender Unterpunkt im Kommunalwahlprogramm der Grünen.

Heimat. Genießen. Fühlen. Erleben: Inselblütenfest am 27. April ab 15 Uhr auf dem Dorfplatz in Töplitz.

Werder diskutiert Beitritt zu „Brandenburg zeigt Haltung“: Die zum Demokratiebekenntnis aufrufende Initiative habe viele Unterstützer und scheinbar in Werder auch die CDU, meldet seit 12. April Frau Rüssau in der MAZ.

Öffentliche Monatsfeier an der Waldorfschule Christian Morgenstern: Am 27. April mit Gedichtrezitation der Drittklässler, Musikstück des Orchesters der 6. Klasse, Gesangsbeitrag der 11. Klasse und Präsentation von Pflanzen mit Verkaufsmöglichkeit; gefunden bei Meetingpoint Potsdam.

Adebahr machts Neste klar: Kurzvideo mit einer Kirche, zwei Störchen und Insel, gefunden in der Facebookgruppe Blütenstadt.

„Die CDU Werder trägt seit der Wiedervereinigung in besonderer Weise Verantwortung für unsere Stadt. Unsere Heimatstadt steht in vielerlei Hinsicht sehr gut da.“: Aus dem jetzt veröffentlichten Kommunalwahlprogramm der Werderaner CDU.

Goldene, silberne und bronzene Obstwein-Kruken: Sind jetzt verliehen worden und waren Anlass, auch mal wieder Neues lesen zu lassen im Insta-Kanal von Werders erstem Beigeordneten Christian Große.

Volle Kanne: „Marcel hat 2024 voll abgeräumt, drei Goldene und drei Bronzene Obstweinkruken“, meldet via Facebook der Obsthof Lehnst.

„Und was machen die demokratischen Politiker? Sie veröffentlichen Fotos vom Wahlplakat aufhängen, zeigen sich händeschüttelnd und Blumen überreichend“: Kommentar zum umstrittenen Höcke/Voigt-Rededuell bei welt.de in der Facebookgruppe Politik in Potsdam, Mittelmark und Werder.

„Blütezeit in Werder fast vorbei: Was bedeutet das für die Tradition des Baumblütenfestes?“: Frau Jensen am 18. April über beim Blütenfest schon verblühte Obstbäume, Trunkenbolde und die Geschichte des über 140 Jahre alten Festes in der MAZ.

Corona-Aufarbeitung in Pflegeeinrichtungen: Beitrag über schwere Zeit auch im Casa Reha vom Montag im rbb-Abendmagazin Brandenburg aktuell.

„Interessensbekundungsverfahren für ganzheitliche Entwicklung der Bismarckhöhe“: Auszug aus dem auch ansonsten mit klaren Ansagen nicht gerade um sich werfenden Kommunalwahlprogramm der Werderaner CDU.

„Wir werden den Bau des Tunnels Phöbener Straße forcieren“: Nur so könne das tägliche Warten an den Schranken und die kilometerlangen Staus ein Ende haben, heißt es im Kommunalwahlprogramm der SPD.

„Tunnel, Verkehrskonzept und Radwege, Ortsteile fördern, bezahlbarer Wohnraum für Jung und Alt, keine Straßenausbaubeiträge“: Auszug aus dem Punkt „Stadtentwicklung“ des ebenfalls jetzt entdeckten Kommunalwahlprogrammes Freie Wähler Werder.

Per Bahn, Bus und Auto – Wie Sie am besten zum Baumblütenfest 2024 kommen: Sachdienliche Hinweise zum übernächste Woche startenden ersten Blütenstädtischen Jahreshöhepunkt, seit 17. April in der MAZ.

Dreimal Gold, einmal Silber, einmal Bronze: Hat bei der diesjährigen Kruken-Verleihung eingesammelt der sich deswegen auf Insta sichtlich stolz zeigende Obsthof Lindicke.

KI und ihre Anwendungsfelder: Über den KI-Navigator des Digitalwerks (die im Bahnhof) berichtet seit 18. April Christiane Fuchs bei meetingpoint-potsdam.de.

Wetter

Fischen in Töplitz: Für sein Brandenburgwetter vom Montag waren auf der Wublitz unterwegs Attila und ein Videoteam des rbb-Abendmagazins Brandenburg aktuell.

Abspann

„Eine starke AfD gefährdet auch unsere gesundheitliche Sicherheit“: Sagte der sächsische Landtagsabgeordnete Markus Scholz Mitte März auf dem Landesparteitag B90/Grüne angesichts eines steigenden Fachkräftemangels, wenn wegen einer starken AfD immer weniger Leute nach Ostdeutschland kommen sollten.

„Senioren im Pflegeheim am Tierpark in Friedrichsfelde mussten am Montag kurzzeitig von Rettungskräften betreut werden“: Weil das Heim keine Pflegekräfte hatte, hätten Polizei und Feuerwehr ausgeholfen, meldet am 18. April das Inforadio.

„Im Leben gehört es dazu, dass du Probleme hast und du musst Lösungen finden„: Sagte, der auch auf Obstwein aus Werder setzende Sterne-Koch Tim Raue, zur Frage, wie er die vielen Baustellen seines Lebens meistern konnte, im Tagesspiegel Checkpoint Podcast vom 13. April.

In diesem Sinne: Schönes Wochenende, noch.