Schlagwort-Archive: Polizei

Polizei: Fahrradcodierung in Werder am 2. März

Werder (Havel), 24.02.2024 – Codierte Fahrräder gelten in der Regel als weniger klauanfällig, da nicht nur markiert, sondern der eingravierte Code auch registriert. Weil Fahrradcodierung gut, werden Termine dafür regelmäßig angeboten. Sie wiederum sind, weil Fahrradcodierung gut, meist schnell ausgebucht.

Am 2. März bietet die Polizeidirektion West wieder einmal auch eine Fahrradcodierungsaktion in der Blütenstadt an. Zeit: zwischen 10 und 13 Uhr. Ort: Unter den Linden 1, Schreibwarenladen.

Vorherige Terminreservierung wärmstens empfohlen. Die Polizei zum Prozedere: „Bei der Anmeldung teilen Sie uns bitte Ihren vollständigen Namen und Ihre Anschrift mit sowie die Anzahl der zu codierenden Räder.“ Hinweis: Fahrradcodierung ist kostenlos. Mehr Info auf der Themenseite Fahrrad-Codierung der Polizeidirektion West.

polizei werder havel werderanderhavel.de

Polizeimeldung: Zwei Mädchen auf B1 angefahren

Werder (Havel), 21.02.2024 – Meldung der Polizeidirektion West vom 21. Februar 2024. Quelle: polizei.brandenburg.de.

Zwei Mädchen bei Verkehrsunfall verletzt

Ort: Werder (Havel), Berliner Straße (B1) Zeit: Dienstag, 20.02.2024, 15:10 Uhr

Zwei Mädchen sind bei einem Verkehrsunfall in Werder am Dienstagnachmittag verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen waren die jeweils 13 Jahre alten Kinder unvermittelt auf die Straße getreten. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem PKW Dacia einer 19-jährigen Autofahrerin, die auf der B1 fuhr.

Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung wurden beide Mädchen von dem Auto erfasst und verletzt. Rettungskräfte brachten sie ins Krankenhaus. Durch die Polizei wurden die Erziehungsberechtigten verständigt und eine Unfallanzeige aufgenommen. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Das Auto blieb fahrbereit. Während der Einsatzmaßnahmen war die Bundesstraße vorübergehend voll gesperrt.

https://polizei.brandenburg.de/pressemeldung/zwei-maedchen-bei-verkehrsunfall-verletz/4613397

polizei werder havel werderanderhavel.de

Polizeimeldung: Einbruchdiebstahl Gewerbe Eisenbahnstraße

Werder (Havel), 20.02.2024 – Meldung der Polizeidirektion West vom 20. Februar 2024. Quelle: polizei.brandenburg.de.

Geld bei Einbruch gestohlen

Ort: Werder (Havel), Eisenbahnstraße Zeit: zwischen Sonntag, 18.02.2024, 21.30 Uhr und Montag, 19.02.2024, 13 Uhr

Am Montagnachmittag erhielt die Polizei die Information über einen Einbruch in eine gewerbliche Einrichtung in Werder (Havel). Unbekannte Täter verschafften sich nach derzeitigem Kenntnisstand offenbar über eine Tür Zugang zum Gebäude und entwendeten Bargeld. 

Durch Polizeibeamte wurden Spuren gesichert und eine Strafanzeige aufgenommen. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen.

https://polizei.brandenburg.de/pressemeldung/geld-bei-einbruch-gestohlen/4610916

Innenminister: Dank dem Engagement der „Blaulichtfamilie“

Werder (Havel), 30.12.2023 – Für das Trio aus Polizei, Rettung und Feuerwehr hat die Landesverwaltung scheinbar den schönen Oberbegriff „Blaulichtfamilie“ gefunden. Als Dank für Einsatz und Engagement zu Weihnachten und Silvester hat der Innenminister am 22. Dezember eine Grußbotschaft in die Runde geschickt. Hier die zugehörige Pressemitteilung.

Stübgen sagt Einsatzkräften Danke

Innenminister: „Die Blaulichtfamilie ist zur Stelle, um uns friedliche und sichere Feiertage zu bescheren“

Für ihren Dienst an Weihnachten und Silvester dankt Innenminister Michael Stübgen allen Einsatzkräften in Brandenburg. Gerade an den Feiertagen zeigt sich, dass der Einsatz bei Polizei, Feuerwehr oder Rettungsdienst kein Job wie jeder andere ist.

„Wenn es in Brandenburg zum Jahresende ruhiger wird, können sich die Einsatzkräfte im Land noch lange nicht zurücklehnen. Die Blaulichtfamilie ist zur Stelle, um uns friedliche und sichere Feiertage zu bescheren. Doch nicht nur das – sie sind an 365 Tagen im Jahr einsatzbereit. Dafür verdienen sie unser aller Respekt und Anerkennung. Ich hoffe sehr, dass die Kolleginnen und Kollegen nach Dienstende noch mit ihren Liebsten feiern können. Den Einsatzkräften von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten gilt, genauso wie denjenigen, die beim Technischen Hilfswerk oder in den Krankenhäusern während der Feiertage arbeiten, für ihr Engagement mein herzlicher Dank.“

Michael stübgen, Innenminister brandenburg

Auch in diesem Jahr besuchte der Innenminister an Weihnachten eine Polizeidienststelle, um den Bediensteten vor Ort persönlich für ihre Arbeit zu danken.

https://mik.brandenburg.de/mik/de/start/service/presse/pressemitteilungen/detail-pm-und-meldungen/~22-12-2023-stuebgen-sagt-einsatzkraeften-danke#

polizei werder havel werderanderhavel.de

Polizeimeldung: Brand in Wohnung

Werder (Havel), 28.12.2023 – Meldung der Polizeidirektion West vom 27.12.2023. Quelle: polizei.brandenburg.de.

Brand in Wohnung

Ort: Werder (Havel), Schubertstraße Zeit: Mittwoch, 27.12.2023

Die Polizei ist am Mittwochnachmittag zu einem Brand in Werder (Havel) hinzugerufen worden. Nach derzeitigen Erkenntnissen kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Brand in der Küche einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen. 

Der Bewohner erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Wohnung war nach dem Brand nicht mehr bewohnbar. Die Höhe des Sachschadens wird auf einen fünfstelligen Bereich geschätzt. Die Polizei hat eine Anzeige wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen zum Sachverhalt.

https://polizei.brandenburg.de/pressemeldung/brand-in-wohnung/4481492

werder-havel-polizeiboot-foto-berndreiher-werderanderhavel.de

Polizeimeldung: Miet-Floß von Windböe erfasst

Werder (Havel), 23.07.2023 – Meldung der Polizeidirektion West vom 23. Juli 2023.

Sportbootunfall

Ort: Potsdamer Havel, Werder (Havel), Töplitz Zeit: 22.07.2023, 12.00 Uhr

Eine Sportbootführerin befuhr mit ihrem Haus-Floß die Potsdamer Havel aus Richtung Schwielowsee kommend in Richtung Zernsee. Bei der dortigen Eisenbahnbrücke wurde sie durch eine Windböe erfasst und konnte kein Fahrmanöver einleiten, um einen Zusammenstoß mit den dort befindlichen Dalben (eingerammte Pfähle) zu verhindern. Dabei wurden am Haus-Floß im Heckbereich die Paneele beschädigt sowie die Reling eingedrückt.

Im Anschluss daran fuhr die Sportbootführerin weiter in Richtung Töplitz so dicht am Ufer entlang, dass sich Algen um den Propeller wickelten, eine Steuerung nicht mehr möglich war und sie in den Uferbereich trieb und festlag. Durch den Vermieter wurde das Haus-Floß wieder vom Ufer gezogen und zum Heimathafen gebracht.

werder-havel-polizeiboot-foto-berndreiher-werderanderhavel.de

Polizeimeldung: Mit 1,4 Promille auf dem Jet-Ski

Werder (Havel), 17.07.2023 – Meldung der Polizeidirektion West vom 17. Juli 2023.

Trunkenheit im Sportbootverkehr

Ort: Werder/Havel Zeit: Freitag, 14.07.2023 gegen 20.50 Uhr

Die Kollegen der Potsdamer Wasserschutzpolizei bemerkten ein Wassermotorrad vor Werder/Havel im 12 km/h-Bereich, das augenscheinlich sich in Gleitfahrt befand, also viel zu schnell unterwegs war.

Das Wassermotorrad konnte angehalten und kontrolliert werden. Die 32-jährige Sportbootführerin stand unter Alkohol. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,47 Promille. Es wurde eine Blutprobe angeordnet, die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet.

werder-havel-polizeiboot-foto-berndreiher-werderanderhavel.de

Polizeimeldung Werder: Trunkenheit im Sportboot

Werder (Havel), 09.07.2023 – Meldung der Polizeidirektion West vom 9. Juli 2023. Quelle: Polizeiverteiler.

Trunkenheit im Sportbootverkehr

Ort: Potsdamer Havel, Kilometer 11, Ortslage Werder/Havel Zeit: Freitag, 07.07.2023, 18.05 Uhr

Bei einer durchgeführten Sportbootkontrolle durch die Beamten der Wasserschutzpolizei Potsdam konnte bei dem 33-jährigen Sportbootführer Atemalkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,56 Promille.

Gegen den Sportbootführer wurde eine Ordnungswidrigkeitanzeige wegen Trunkenheit im Sportbootverkehr gefertigt. Im Sportbootverkehr sowie dem Berufsschiffsverkehr gelten dieselben Promillewerte wie im Straßenverkehr.

werder-havel-infoabend-sicherheitspartnerschaft-bild-berndreiher-werderanderhavel.de

Rathaus: Polizei und Stadt informieren über Sicherheitspartnerschaft

Werder (Havel), 03.07.2023 – Über Sicherheitspatenschaften heißt es auf den Webseiten des brandenburgischen Innenministeriums: „Sicherheitspartner sind engagierte Einwohner*innen einer Gemeinde, die in der Wahrnehmung ihrer persönlichen Rechte (Jedermannsrechte) und der sozialen Verantwortung für die Gemeinschaft unbewaffnet und ohne hoheitliche Befugnisse, im Zusammenwirken mit anderen, für die örtliche Sicherheit aktiv tätig werden“

Über Sicherheitspartnerschaften in der Blütenstadt informiert wird am 11. Juli bei einer gemeinsamen Veranstaltung von Polizei und Kommune im Schützenhaus. Lesen Sie mehr in der städtischen Pressemitteilung vom 25. Juni 2023.

Polizei und Stadt informieren über Sicherheitspartnerschaft

Gemeinsam für die Sicherheit: Seit über 25 Jahren gibt es im Land Brandenburg Kooperationen zwischen Polizei, Kommunen und engagierten Bürgern. Diese örtlichen Sicherheitspartner unterstützen die Präventionsarbeit und haben als „wachsame Nachbarn“ zum Beispiel ein besonderes Auge auf Gefahrenlagen in ihrem Umfeld, Einbruchsschutz oder sichere Schulwege.

Die Polizei und die Stadt Werder (Havel) veranstalten am Dienstag, 11. Juli 2023, um 17 Uhr, im Saal des Schützenhauses, Uferstraße 10, einen Informationsabend zum Thema Sicherheitspartner. Interessierte Bürger sind dazu herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Stefan Wetzel, Leiter des Polizeireviers in Werder (Havel), wird über Aufgaben, Rechte und Pflichten sowie erste Schritte zur Sicherheitspartnerschaft informieren. Im Anschluss beantworten Polizei und Ordnungsamt der Stadt Werder (Havel) Fragen der Teilnehmer zum Thema.

„Sicherheitspartner können dazu beitragen, das subjektive Sicherheitsgefühl in den Kommunen zu stärken sowie Ordnungswidrigkeiten und Straftaten zu verhindern oder aufzuklären“, sagt Polizeihauptkommissar Wetzel.

Bereiche, die für Sicherheitspartnerschaften in Kommunen relevant sein können, sind zum Beispiel: Schulwegsicherung, Begleitung und Sicherung von Veranstaltungen, illegale Müllablagerungen sowie präventive Rundgänge in Hinblick auf Einbruchskriminalität.

„Dabei gilt es für Werder (Havel) zunächst herauszufinden, ob diese Themen für das gesamte Stadtgebiet von Interesse sind oder speziell in Schwerpunktbereichen oder Ortsteilen relevant sind“, sagt Bürgermeisterin Manuela Saß.

Hintergrund: Sicherheitspartner agieren mit „Jedermannsrechten“ im Sinne der Prävention und des Gemeinwohls. Sie alarmieren Polizei und Behörden, wenn sie Gefahrenlagen erkennen oder Straftaten beobachten.

Wer sich vorab näher mit dem Thema auseinander setzen möchte, findet mehr Informationen auf der Homepage des Ministeriums des Innern und Kommunales : www.sicherheit-braucht-partner.de

Polizeimeldung: Zum iphone mit falschem Ausweis – Fahndung

Werder (Havel), 08.05.2023 – Meldung der Polizeidirektion West vom 8. Mai 2023: Ein bislang unbekannter Täter bestellte Ende Oktober ein iphone und holte es mit scheinbar mit falschem Ausweis ab.

Polizei sucht Tatverdächtigen

Tatort: 14542 Werder (Havel), Unter den Linden 1, Geschäft Tatzeit: zwischen Donnerstag, 27. Oktober 2022, und Mittwoch, 2. November 2022

Der bislang unbekannte Täter bestellte am 27.10.2022 online unter missbräuchlicher Verwendung der Personalien eines Geschädigten ein iPhone 13 im Wert von über 600,00 Euro. Das bestellte Telefon wurde wenig später geliefert und am Mittwoch, 2.11.2022, unter Vorlage eines wahrscheinlich gefälschten Personaldokuments in einem Geschäft in der Straße Unter der Linden in Werder (Havel) abgeholt. Bei dieser Handlung konnte der Täter von der Überwachungskamera des Geschäfts aufgezeichnet werden.

Die Polizei fragt

Wer kennt die auf den Bildern abgebildete Person? Wo trat sie vielleicht schon einmal bei ähnlichen oder gleichartigen Taten auf?

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Potsdam unter Angabe der Fahndungsnummer 39-23 über die Telefonnummer 0331 5508 0 entgegen.

Alternativ können Sie auch das Hinweisformular im Internet nutzen. Dieses finden Sie in den Online-Services unseres Bürgerportals unter:www.polizei.brandenburg.de oder direkt unter:polbb.eu/Hinweis. Bitte geben Sie auch in diesem Fall die Fahndungsnummer an.

https://polizei.brandenburg.de/fahndung/polizei-sucht-tatverdaechtigen-fahndung-/3908097