Schlagwort-Archive: Schwielowsee

geltow_telefonzelle_buecher_foto_berndreiher

Schwielowsee erhält neue staatliche Anerkennung als Erholungsort

Werder/Havel, 23.10.2022 – Pressemitteilung des brandenburgischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie vom 18. Oktober 2022.

Schwielowsee erhält erneute staatliche Anerkennung als Erholungsort 

Steinbach: Vorbild für touristische Orte in Brandenburg

Die Gemeinde Schwielowsee mit ihren drei Ortsteilen Geltow, Ferch und Caputh darf sich als erste Gemeinde nach der Novellierung des Brandenburgischen Kurortegesetzes „Staatlich anerkannter Erholungsort“ nennen.

Der vorfristig gestellte Antrag auf Re-Zertifizierung hat den Landesfachbeirat für Kur- und Erholungsorte überzeugt. Das Anerkennungsschreiben hat Wirtschaftsminister Jörg Steinbach heute der Gemeinde überreicht.

„Mit kontinuierlicher Arbeit und vielen neuen Angeboten ist es Schwielowsee in beeindruckender Weise gelungen, die Aufenthalts- und Lebensqualität sowohl für die Gäste als auch für die Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde weiter zu verbessern.

Jörg Steinbach, Wirtschaftsminister

Schwielowsee habe damit als erste Kommune in Brandenburg das neue Kurortegesetz mit seinen gestiegenen Anforderungen umgesetzt und sei damit Vorbild für andere Erholungsorte im Land Brandenburg, so Steinbach weiter.

Nach einer Ortsvisitation im Juni dieses Jahres konnten die Mitglieder des Landesfachbeirates feststellen, dass sich die Gemeinde seit der erstmaligen Verleihung des Prädikats „Staatlich anerkannter Erholungsort“ vor zehn Jahren deutlich positiv entwickelt hat.

Die damaligen Empfehlungen und Auflagen des Wirtschaftsministeriums wurden konsequent umgesetzt. Gleichzeitig wurde die Zusammenarbeit der Ortsteile weiter verbessert und die Akzeptanz der Bevölkerung gesteigert.

Möglich gemacht haben die erneute Zertifizierung der engagierte Einsatz von Gemeindevertretung, Bürgermeisterin, Ortsvorstehenden, touristischen, gastgewerblichen, kulturellen, gesundheitsförderlichen Unternehmen und Vereinen sowie von vielen anderen lokalen Unterstützenden.

Die mit der Konzeption zur Entwicklung als Erholungsort selbst gesteckten Ziele hat die Gemeinde kontinuierlich verfolgt.

Hierzu zählen Pflege und Ausbau des umfangreichen Rad- und Wanderwegenetzes, des Kultur-, Freizeit- und gastgewerblichen Angebots, gesundheitsfördernde Maßnahmen, ein durch Flüsterasphalt verringerter Geräuschpegel an der Bundesstraße 1 sowie nicht zuletzt das durch die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten neu eröffnete Besucherzentrum im Logierhaus des Schlosses Caputh.

Hintergrund:

Aufgrund des im Jahr 2019 novellierten Brandenburgischen Kurortegesetzes müssen alle brandenburgischen Kur- und Erholungsorte ein erneutes Antragsverfahren zur Beibehaltung ihres Status durchlaufen.

Zu den Neuerungen des Kurortegesetzes zählen neben der gesetzlichen Festlegung der Wiederholungsprüfung höhere qualitative Anforderungen und die zwingende Vorlage einer Entwicklungskonzeption.

Die Anträge müssen bis spätestens 30. April 2024 gestellt werden.

https://mwae.brandenburg.de/sixcms/detail.php?id=1047109

werder_havel_steg_eisenbahnbrücke

Landkreis Potsdam-Mittelmark: Abraten vom Baden wegen Blaualgen

Werder (Havel), 23.08.2022 – Die Verwaltung des Landkreises Potsdam-Mittelmark rät derzeit wegen Blaualgen vom Baden an bestimmten Badestellen in und um Werder ab.

Betroffen sind das Strandbad Ferch am Schwielowsee und Teile des Glindower Sees („Kinderhotel“ und Inselparadies Petzow).

Hinweis des Gesundheitsamtes: „Bitte beachten Sie unsere Aushänge an den Infotafeln der Badestellen.“

https://www.potsdam-mittelmark.de/de/aktuelles-termine/neues-aus-dem-landkreis/aktuelles/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=1300&cHash=cffaa2166b2a4e587014dd9cd885cb9a

Landkreis Potsdam-Mittelmark: Merkblatt Blaualgen-Toxinen des Gesundheitsamtes